Offizieller Erlass von

Obama erklärt Venezuela
zur Bedrohung für US-Sicherheit

Diplomatischer Streit eskaliert. Sanktionen gegen sieben Personen verhängt.

Barack Obama startet PR-Kampagne für die Gesundheitsreform. © Bild: REUTERS/Joshua Roberts

Nach der jüngsten Eskalation im diplomatischen Streit zwischen den USA und Venezuela hat Barack Obama das Land zu einer Bedrohung für die nationale Sicherheit erklärt. Ein entsprechender Erlass Obamas wurde am Montag veröffentlicht. Zudem verhängte er Sanktionen gegen sieben Personen des sozialistisch regierten Landes.

Die USA seien sehr besorgt über die zunehmende Einschüchterung von Oppositionellen in Venezuela, erklärte Obamas Sprecher.

Der Streit zwischen beiden Regierungen ist der schlimmste seiner Art seit der Wahl von Venezuelas Präsidenten Nicolas Maduro 2013. Er wirft den USA vor, ihn stürzen zu wollen und hat verlangt, dass die US-Botschaft in Caracas ihr Personal von 100 auf 17 Mitarbeiter verkleinert. Die Opposition spricht von einem Versuch, von den schweren Wirtschaftsproblemen des Landes abzulenken. Trotz der scharfen Worte ist bisher keine Rede von einem Stopp der venezolanischen Öl-Exporte in die USA.

Kommentare