Obama macht Bares für Solarstrom locker:
Zwei Mrd. Dollar sollen Ökoenergie beflügeln

US-Präsident erhofft sich Tausende Arbeitsplätze Zwei Unternehmen am Ökotropf der US-Regierung

Obama macht Bares für Solarstrom locker:
Zwei Mrd. Dollar sollen Ökoenergie beflügeln © Bild: Reuters/Jamarque

US-Präsident Barack Obama hat Subventionen in Höhe von zwei Milliarden Dollar (1,59 Mrd. Euro) für neue Solarkraftwerke angekündigt. Obama sagte in seiner wöchentlichen Radioansprache, mit dem Geld würden Tausende neue Arbeitsplätze geschaffen und der Anteil der erneuerbaren Energien erhöht. "Wir werden einen aggressiven Wettbewerb führen, damit die Arbeitsplätze und Industrien der Zukunft sich hier in Amerika etablieren", sagte Obama.

Zwei Unternehmen teilen sich die zwei Milliarden Dollar: die Firma Abengoa Solar, die das größte Solarkraftwerk der Welt in Arizona errichten will, und das Unternehmen Abound Solar Manufacturing, das Anlagen in Colorado und Indiana bauen will. Dadurch sollen nach Regierungsangaben mehr als 2.000 Arbeitsplätze im Bausektor und 1.500 dauerhafte Stellen entstehen.

Zur aktuellen wirtschaftlichen Lage sagte Obama, es werde Jahre dauern, bis sich der Arbeitsmarkt von der Rezession erhole. Insgesamt bewege sich die Wirtschaft jedoch in eine positive Richtung. Zum Teil machte der die oppositionellen Republikaner für die langsame Entwicklung verantwortlich. Sie "spielen die alten Washingtoner Spiele" und behinderten die Regierung. Er bezog sich damit auf die Kritik der Republikaner an einer weiteren Erhöhung der Staatsschulden.
(apa/red)

Kommentare

US Ölproduktion entspricht 2 kW Photovoltaik pro US Bürger Gestern mußte ich wieder meinen Minivan volltanken. Voller Sonnenschein und man steht an der Tankstelle, Motoren dröhnen, es stinkt nach Treibstoff.

Doch bald wird Schluß damit sein! Ich wohne in Gartenau bei Salzburg und war mit dieser Tankfüllung 3 mal in Bad Schallerbach und auf der Intersolar Messe in München.

Mit einem BYD e6 hätte ich alles mit der Steckdose in der Tiefgarage erledigen können, nie mehr Tankstelle! Nur auf langen Strecken mal zur Schnellladung. Wäre zum letztenmal Anfangs April in Liezen auf dem Rückweg von Graz nötig gewesen.
http://auto.pege.org/2010-byd/ladesaeulen.htm

Mit genug Photovoltaik können wir unabhängig von hochriskanten Tiefseebohrungen werden.

Seite 1 von 1