Nur noch 100 Tage bis zum Anpfiff der EM: Österreich freut sich auf den Mega-Event

380 Millionen Euro an Wertschöpfung wird erwartet Kumulierte 8 Milliarden TV-Seher bei Fußball-Ereignis

Nur noch 100 Tage bis zum Anpfiff der EM: Österreich freut sich auf den Mega-Event © Bild: APA/Artinger

Heute sind es nur noch 100 Tage bis zum größten Sportereignis in Österreichs Geschichte. Nach den Olympischen Winterspielen 1964 und 1976 in Innsbruck findet im Juni erstmals eine Fußball-EM-Endrunde in unserem Land statt. Österreich fungiert gemeinsam mit der Schweiz als Gastgeber der EURO 2008 (7. bis 29. Juni), dem drittgrößten Sportereignis der Welt - nach Olympia und Fußball-Weltmeisterschaften.

Profitieren werden von diesem Mega-Event vor allem Branchen wie der Tourismus, auf den 321 der erwarteten insgesamt 380 Millionen Euro Wertschöpfung in Österreich entfallen, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Werbung und Medien, das Baugewerbe sowie der Elektrohandel. Medial betrachtet bietet die EM für die beiden Veranstalter-Länder die optimale Bühne, werden das Ereignis doch kumuliert rund 8 Milliarden TV-Seher weltweit verfolgen.

ÖFB-Team spielt in Vorrunde drei Mal in Wien
Österreichs Nationalteam trifft in der Gruppe B, die ihre Spiele in Wien und Klagenfurt austrägt, auf Kroatien, Polen und Rekord-Europameister Deutschland. Für den Viertelfinaleinzug ist zumindest Platz zwei notwendig. Die Matches der Gruppe D, in der Titelverteidiger Griechenland, Schweden, Spanien und Russland aufeinandertreffen, steigen in Salzburg und Innsbruck, die Gruppen A und C spielen in der Schweiz.

In der K.o.-Phase ab 19. Juni wird dann nur noch alternierend in den beiden größten EM-Arenen in Basel und Wien (je zwei Viertelfinali und ein Semifinale) gekickt. Und der große Final-Showdown findet schließlich am Sonntag, 29. Juni, um 20.45 Uhr im Ernst Happel Stadion in der Donau-Metropole statt, die dann endgültig zu Europas Fußball-Hauptstadt mutiert.

(apa/red)

CASHPOINT - Wollen wir wetten?
Click!