Fakten von

NR-Wahl: SPÖ pocht auf
Gratis-Internat für Lehrlinge

SPÖ wünscht sich Beschluss noch vor der Wahl - Antrag an ÖVP-Klub übermittelt

Die SPÖ will möglichst noch vor der Wahl die Lehrlinge von Internats-Kosten befreien. Der rote Klub übermittelte deshalb dem ÖVP-Klub einen entsprechenden Antrag, der nach Wunsch der SPÖ kommende Woche im Nationalrat eingebracht werden soll. Damit würde man Lehrlinge und ihre Familien, aber auch die Betriebe entlasten, sagte Sozialminister Alois Stöger (SPÖ) zur APA.

Bestärkt sehen sich die Roten etwa durch die Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV), die zuletzt eine Befreiung der Lehrlinge von Internatskosten unterstützte. Geht es nach der SPÖ, sollen die Internatskosten künftig aus Mitteln der betrieblichen Lehrstellenförderung beglichen werden, kosten würde das 47 Millionen Euro pro Jahr.

Rund 48.000 Lehrlinge besuchen derzeit laut SPÖ während ihrer Berufsschulzeit ein Internat, das sind etwa 45 Prozent aller Lehrlinge. Die Kosten für den Internatsaufenthalt - für zehn Wochen rund 980 Euro - trägt der Lehrling aus seiner Lehrlingsentschädigung. Teilweise sehen die Kollektivverträge vor, dass zumindest ein Teil der Lehrlingsentschädigung für den Lehrling verbleiben muss und die ausbildenden Betriebe die restlichen Kosten tragen.

Kommentare