Novak Djokovic von

60.000 feiern ihren Helden

Triumphaler Empfang für die neue Nummer eins der Tenniswelt in seiner Heimat

Novak Djokovic - 60.000 feiern ihren Helden © Bild: Reuters/Milutinovic

Djokovic ist in Belgrad triumphal empfangen worden. Der 24-jährige Weltranglistenerste fuhr in einem offenen Bus vom Flughafen ins Zentrum, wo rund 60.000 Menschen vor dem Parlament auf ihn warteten. Sie schwenkten serbische Fahnen und Transparente mit Aufschriften wie "Bravo!". Innerhalb weniger Stunden war vor der Volksvertretung eine Großbühne aufgebaut worden, auf der sich der Tennis-Held feiern lassen durfte.

Die Zeitungen in der Heimat der neuen Nummer eins der Welt überschlugen sich mit Superlativen: "Nole auf dem goldenen Thron. Ein Champion von klein auf. Dem König die Krone", schrieb "Novosti" am Montag. Die Zeitung "Blic" ernannte den neuen Champion kurzerhand zum "König der Welt".

Novak, der Unschlagbare
Fast hat es den Anschein, als sei der 24-Jährige derzeit unschlagbar. "Ich habe verloren, weil ich gegen den momentan besten Spieler der Welt gespielt habe", brachte Nadal die Niederlage auf den Punkt. Aber: "Keiner gewinnt alles. Er wird in der Zukunft wieder verlieren", weiß der zehnfache Grand-Slam-Champion.

Der serbische Nationalheld gefällt sich in der Rolle des Gejagten: "Ich will ein Tennis-Champion werden. Ich will weitere Grand Slams gewinnen." Dafür sei er geboren worden, betonte der 24-Jährige voller Pathos. Dann konnte die Megaparty wirklich losgehen.