Fakten von

Nova Rock - Steigende Temperaturen nach kühlem Start prognostiziert

Regen und Wind klingen ab, Sonne zeigt sich mit Verlauf des Festivals immer öfter

Das Nova Rock bietet wettermäßig traditionell Staub, Hitze oder heftigen Regen - diesmal könnte das Festival allerdings in allen drei Belangen gemäßigt ausfallen. Denn der Regen, der den Boden in der Nacht auf Donnerstag noch benässt, soll laut ZAMG-Prognose zum Start abklingen. Auf einen kühlen Beginn mit Wind folgen steigende Temperaturen, die Sonne zeigt sich öfter, wenn auch nicht immer.

Sonnenschutz ist daher ebenso empfohlen wie warme Kleidung bzw. eine Regenjacke. Am Donnerstag wird der Niederschlag im Laufe des Tages seltener, am Nachmittag kann es auch ein wenig auflockern, berichteten die Meteorologen. Um 16 Uhr hat es um die 22 Grad, um 22 Uhr etwa 18 Grad. Den ganzen Tag weht kräftiger Nordwind.

Am Freitag bleibt es windig, aber es wird eine Spur wärmer. Am Nachmittag hat es bis zu 26 Grad, in der ersten Nachthälfte um die 20 Grad. Sonne und Wolken wechseln am Freitag, die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer ist gering.

Am Wochenende macht ein Tief über der Adria die Prognose für Ostösterreich derzeit noch sehr unsicher, betonten die Experten. Der Samstag wird aber auf jeden Fall warm in Nickelsdorf, bei bis zu 28 Grad, der Wind lässt nach. Es sollte auch einigermaßen sonnig sein. Am Abend und in der Nacht können dann von Ungarn her Regenschauer oder Gewitter aufziehen.

Ähnlich sieht aus Sicht von heute der Sonntag beim Nova Rock aus: warm mit bis zu 26 Grad. Zumindest zeitweise zeigt sich auch die Sonne und ab dem Abend steigt die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer oder Gewitter.

Kommentare