Nordkoreaner bauen ihre Atomanlagen ab:
Erfolgreiche Gespräche mit US-Delegation

Abbau der Anlagen gemeinsam mit US-Expertenteam Als Gegenleistung erhält Nordkorea Heizöllieferungen

Der Abbau von Nordkoreas Atomanlagen in Yongbyon soll nach Angaben des US-Außenministeriums in etwa drei Wochen beginnen. Sprecher Tom Casey sagte in Washington, Vertreter Nordkoreas und eine US-Delegation hätten sich bei Gesprächen in Pjöngjang auf den Zeitraum verständigt. Ein US-Expertenteam solle die Abbauarbeiten gemeinsam mit den Nordkoreanern vornehmen.

Die nordkoreanische Regierung hatte sich Anfang Oktober im Rahmen der sogenannten Sechser-Gespräche mit Vertretern der USA, Russlands, Chinas, Japans und Südkoreas dazu bereiterklärt, die umstrittene Anlage zu beseitigen. Als Gegenleistung soll das Land Lieferungen großer Mengen Heizöl erhalten.

(apa/red)