Nordkorea rätselt über Zustand von Kim Jong Il: Ist der 66-Jährige schwer erkrankt?

Seit drei Wochen hat ihn niemand mehr gesehen Südkorea berichtet über Besuch chinesischer Ärzte

Nordkorea rätselt über Zustand von Kim Jong Il: Ist der 66-Jährige schwer erkrankt? © Bild: APA/KCNA

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong Il hat sich seit drei Wochen nicht mehr öffentlich gezeigt. Das hat Spekulationen über den Gesundheitszustand des 66-Jährigen genährt. Eine südkoreanische Zeitung berichtete unter Berufung auf Geheimdienstkreise, fünf chinesische Ärzte seien vor einer Woche in den abgeschotteten kommunistischen Staat gereist und hielten sich noch immer dort auf.

Ein Angehöriger des südkoreanischen Geheimdienstes erklärte, er habe keine Informationen über eine Verschlechterung von Kims Gesundheitszustand. Nach Angaben des Geheimdienstes leidet Kim an einer chronischen Herzerkrankung und an Diabetes, was ihn aber normalerweise nicht an Auftritten in der Öffentlichkeit hindert. Kims Gesundheitszustand wird von den Medien aufmerksam verfolgt, da sein persönliches Schicksal eng mit dem des totalitären Staates verknüpft gilt.(apa/red)