Fakten von

Südkorea: Nordkorea
hat erneut Rakete getestet

Flugkörper vom Westen des Landes abgeschossen

Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs erneut eine ballistische Rakete getestet. Der Flugkörper sei vom Westen des Landes aus abgeschossen worden und vor der Ostküste ins Meer gestürzt, hieß es am Mittwoch weiter. Nähere Informationen wurden zunächst nicht bekanntgegeben.

Erst vor zwei Wochen hatte Nordkorea nach südkoreanischen Angaben drei ballistische Raketen mit einer Reichweite von 500 bis 600 Kilometern getestet. Zuvor hatten Südkorea und die USA entschieden, ein Raketenabwehrsystem im Süden der Halbinsel zu errichten.

Mit den wiederholten Raketentests stellt sich Nordkorea gegen internationale Warnungen und Resolutionen des UNO-Sicherheitsrats, mit denen das Land von der Entwicklung ballistischer Raketen abgehalten werden soll. Die Regierung in Pjöngjang weist dies als Einmischung in innere Angelegenheiten zurück. Nordkorea ist international weitgehend isoliert. Es hat wiederholt damit gedroht, Südkorea, Japan und die USA zu zerstören. Die Atomwaffen-Entwicklung in Nordkorea wird auch vom einzigen internationalen Partner China kritisiert.

Kommentare