Noch ein Jahr "Gnadenfrist"? Arigonas Aufenthalt dürfte sich deutlich verlängern

Buxbaum: Arigona und ihre Mutter in Behandlung Eigentlich sollten Zogajs jetzt das Land verlassen

Noch ein Jahr "Gnadenfrist"? Arigonas Aufenthalt dürfte sich deutlich verlängern © Bild: APA/Fohringer

Arigona Zogaj und ihre Mutter dürften noch mindestens ein halbes Jahr in Österreich bleiben können. Erik Buxbaum, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit, geht davon aus, das der Aufenthalt der Familie aus dem Kosovo sogar noch länger dauern wird.

Buxbaum verwies gegenüber dem ORF in diesem Zusammenhang auf ein psychiatrisches Gutachten, wonach beide ärztliche Behandlung benötigen. Eigentlich hätten die Zogajs nach Abschluss des heurigen Schuljahres - also in diesen Tagen - das Land verlassen müssen.

(apa/red)