NÖ-Wahl von

Seit 1945 immer schwarz

Sieben ÖVP-Landeshauptmänner - Erwin Pröll bereits mehr als 20 Jahre im Amt

Erwin Proell. Portrait. © Bild: Profil/Walter Wobrazek

Erwin Pröll ist der siebente Landeshauptmann Niederösterreichs seit 1945. Auch alle seine Vorgänger gehörten der Volkspartei an. Leopold Figl bekleidete die Funktion zweimal - unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg im zunächst provisorischen Landesausschuss und von Jänner 1962 bis zu seinem Tod im Mai 1965.

Pröll ist mit inzwischen mehr als 20 Jahren (seit 22. Oktober 1992) am längsten im Amt. Er hat bereits Ende 2006 Andreas Maurer - von November 1966 bis Jänner 1981 der Vorvorgänger des amtierenden Landeshauptmannes - "überrundet". Im Laufe der aktuellen Legislaturperiode würde Erwin Pröll 2016 er auch den bisher längstdienenden Landeshauptmann, Eduard Wallnöfer, überholen.

Die Landeshauptmänner von Niederösterreich seit 1945:

Leopold Figl (1. Mai 1945 bis 15. Oktober 1945)

Josef Reither (13. Dezember 1945 bis 2. Mai 1949)

Johann Steinböck (5. Mai 1949 bis 14. Jänner 1962)

Leopold Figl (31. Jänner 1962 bis 9. Mai 1965)

Eduard Hartmann (16. Juni 1965 bis 14. Oktober 1966)

Andreas Maurer (24. November 1966 bis 22. Jänner 1981)

Siegfried Ludwig (22. Jänner 1981 bis 22. Oktober 1992)

Erwin Pröll (seit 22. Oktober 1992)

Kommentare