Nicolas Kiefer beendet seine Karriere: Top-Spieler tritt mit 33 vom Tennissport zurück

Beste Leistung war Halbfinale bei Australian Open Für Hannoveraner steht jetzt Familie im Vordergrund

Nicolas Kiefer beendet seine Karriere: Top-Spieler tritt mit 33 vom Tennissport zurück © Bild: APA/EPA/Gombert

Deutschland verliert einen seiner Top-Tennisspieler der letzten Dekade. Nicolas Kiefer beendet im Alter von 33 Jahren seine Karriere. Kiefer hatten zuletzt immer wieder Verletzungen geplagt. Der "Kiwi" genannte Hannoveraner schaffte es bis auf Platz vier im ATP-Ranking (im Jahr 2000) und gewann insgesamt sechs Titel. Seine beste Leistung bei einem Grand-Slam-Turnier zeigte er bei den Australian Open 2006, wo er das Halbfinale erreichte.

Für Kiefer steht nun die Familie im Vordergrund, seit 11. August ist er Vater. "Wenn ich zuletzt unterwegs war, habe ich gespürt, was mir wirklich fehlte. Jeden Abend schlafe ich jetzt neben Mabelle, meiner Tochter, ein, jeden Morgen wache ich neben ihr auf. Das sind Momente, die ich nicht verpassen oder vermissen möchte", sagte er. Dem Sport bleibt Kiefer verbunden. Er will bald sein Sportmanagement-Studium abschließen.

(apa/red)