Nichts geht mehr: Streik sorgte für Verkehrschaos in Italiens Großstädten

Mega-Staus und eingeschränkter Bus- & Bahnverkehr

Ein landesweiter Streik der Mitarbeiter der öffentlichen Verkehrsbetriebe hat in den Großstädten Italiens für chaotische Verhältnisse gesorgt. An den Einfallsstraßen zu mehreren Städten bildeten sich lange Staus, wie der italienische Rundfunk berichtete. Wegen des Streiks war der Bus- und Bahnverkehr erheblich eingeschränkt.

Nach Angaben der Verkehrsüberwachung sollte sich die Lage am Samstag wieder normalisieren. Es ist seit März bereits der dritte Streik der Angestellten der Verkehrsbetriebe. Sie fordern höhere Gehälter.

(apa/red)