Eishockey von

NHL: Vanek steht vor Playoff-Aus

Minnesota Wild verlieren auch Spiel drei gegen Chicago Blackhawks - Nun droht "Sweep"

Vanek gegen die Blackhawks © Bild: imago/Icon SMI

Thomas Vanek steht mit Minnesota Wild in der zweiten Playoff-Runde der NHL vor dem Aus. Minnesota unterlag den Chicago Blackhawks im dritten Spiel der "best-of-seven"-Serie am Dienstag 0:1. Dadurch geht es für Minnesota am Donnerstag neuerlich vor Heimpublikum gegen das schnellstmögliche Scheitern im Conference-Halbfinale.

Während Thomas Vanek auch in seinem 9. Playoff-Spiel kein Tor gelang, traf Chicagos Stürmer Patrick Kane (15.) mit einem Powerplay-Treffer zur Entscheidung. Vanek und seine Kollegen zeigten zwar ihre bisher beste Leistung in der Serie, scheiterten aber wiederholt am starken Gäste-Goalie Corey Crawford (30 gehaltene Schüsse).

"Es ist frustrierend"

"Es ist definitiv frustrierend. Wir hatten eine Menge Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Ich denke, wir haben ein wirklich gutes Spiel gemacht. Jetzt müssen wir einen Weg finden, um uns zu sammeln und einen Sieg schaffen", meinte der Schweizer Wild-Stürmer Nino Niederrreiter. Die Blackhawks haben Minnesota auch in den vergangenen zwei Jahren aus dem Rennen um den Stanley Cup befördert.

Ein 0:3 aufgeholt haben zuletzt übrigens die Los Angeles Kings im Vorjahr, als sie sich gegen San Jose nach schlechtem Start noch durchsetzten und schließlich sogar den Titel holten.

Ergebnisse vom Dienstag

Western Conference, Halbfinale

Minnesota Wild - Chicago Blackhawks 0:1- Stand in der Serie: 0:3

Calgary Flames - Anaheim Ducks 4:3 n.V. - Stand in der Serie: 1:2

Kommentare