NHL Eishockey von

Vanek verletzt sich bei Islanders-Niederlage

Schon nach 23 Sekunden verletzt out. Grabner bei 2:5-Niederlage ohne Punkt.

Thomas Vanek spielt im Dress der New York Islanders. © Bild: GEPA pictures/US Presswire/James Guillory

Thomas Vanek ist am Samstagabend (Ortszeit) bei der 2:5-Niederlage der New York Islanders gegen die Columbus Blue Jackets nur 23 Sekunden auf dem Eis gestanden. Der Steirer fiel in Ohio schon nach wenigen Sekunden über den am Boden liegenden Columbus-Verteidiger Fedor Tjutin und lief daraufhin zurück zur Ersatzbank. Die Islanders machten keine näheren Angaben zu Vaneks Oberkörperverletzung.

Pierre-Marc Bouchard ersetzte den Ex-Buffalo-Spieler in der Top-Angriffsreihe der Islanders. Michael Grabner bekam 16:32 Minuten Eiszeit, blieb aber ohne Scorerpunkt.

Raffl siegt mit Philadelphia

Die Philadelphia Flyers und ihr österreichischer Stürmer Michael Raffl haben das Nachzügler-Duell in der NHL mit den Edmonton Oilers für sich entschieden. Die Flyers kamen vor den eigenen Fans mit 4:2 zum zweiten Sieg in den jüngsten sechs Partien und legten den Ruf als offensiv schwächstes Team der Eishockey-Profiliga diesmal ab.

Raffl, der mehr als 13 Minuten auf dem Eis stand, verzeichnete keinen zählbaren Erfolg gegen das Ex-Team des legendären Wayne Gretzky. Die Oilers haben in dieser Saison die meisten Tore aller Teams kassiert und in den vergangenen acht Partien nur einmal gewonnen.

Ergebnisse vom Samstag

Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Edmonton Oilers 4:2
Ottawa Senators - Florida Panthers 3:2
Detroit Red Wings - Tampa Bay Lightning 2:3 n.V.
Boston Bruins - Toronto Maple Leafs 3:1
Columbus Blue Jackets - New York Islanders
(mit Grabner, Vanek nach 23 Sekunden verletzt ausgeschieden) 5:2
Carolina Hurricanes - Minnesota Wild 2:3 n.P.
Phoenix Coyotes - Washington Capitals 4:3 n.P.
St. Louis Blues - Pittsburgh Penguins 2:1
Dallas Stars - Chicago Blackhawks 2:5
Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 5:1

Kommentare