NHL von

Nur noch ein Sieg

Vancouver Canucks stehen vor Gewinn des Stanley Cups

NHL - Nur noch ein Sieg © Bild: Reuters/Nelms

Den Vancouver Canucks fehlt nur noch ein Sieg zum erstmaligen Gewinn der Stanley-Cup-Trophäe. Das Team aus British Columbia feierte im fünften Spiel der Play-off-Final-Serie gegen die Boston Bruins einen 1:0-Heimerfolg. Das einzige Tor der Partie erzielte Maxim Lapierre. Die Canucks könnten nun in der Nacht auf Dienstag in Boston die Serie zu ihren Gunsten entscheiden.

Lapierre traf in der 45. Minute aus spitzem Winkel, nachdem der Puck nach einem Schuss von Kevin Bieksa hinter dem gegnerischen Gehäuse an die Bande geprallt war. "Ich bin zur richtigen Zeit am richtigen Ort gestanden", sagte der Center hinterher zu seinem Gold-Tor. Der Treffer löste beim Public Viewing in den Straßen von Vancouver Jubelstürme aus. Die Schlüsselfigur hieß aber Roberto Luongo. Der Goalie, der vor knapp 16 Monaten in der Stadt seines Arbeitgebers mit Kanada Olympia-Gold geholt hatte, kam dank einer bravourösen Leistung und 31 Paraden zu seinem 60. Shutout in der NHL.

Bisher hat es in diesem Final-Duell nur Heimsiege gegeben. Bei den letzten zwei Auftritten in Boston kassierte Vancouver insgesamt zwölf Gegentore. Seit 1993 und dem Triumph der Montreal Canadiens ist die Stanley-Cup-Trophäe nicht mehr an ein Team aus Kanada überreicht worden.