NHL von

Islanders weiter im Tief

Grabner und Vanek verlieren zuhause gegen Detroit mit 0:5

Thomas Vanek © Bild: GEPA/USA Today/Penner

Die New York Islanders mit den österreichischen Legionären Michael Grabner und Thomas Vanek befinden sich in der National Hockey League (NHL) weiter im Tief. Das Team aus Uniondale ging am Freitag im Heimspiel gegen die Detroit Red Wings 0:5 unter und bezog damit bereits die fünfte Niederlage en suite. Für Detroit war es der erste Sieg gegen die Islanders seit 30. Jänner 2007.

Matchwinner für die Red Wings waren Center Darren Helm und Flügelstürmer Daniel Alfredsson mit je zwei Toren sowie Goalie Jimmy Howard, der bei seinen insgesamt 29 "saves" auch eine riesige Ausgleichschance von Vanek im Mitteldrittel zunichtemachte.

Freitag-Ergebnisse der National Hockey League (NHL): New York Islanders (mit Grabner und Vanek) - Detroit Red Wings 0:5, Philadelphia Flyers (mit Raffl) - Winnipeg Jets 2:1, Boston Bruins - New York Rangers 3:2, Anaheim Ducks - Calgary Flames 5:2, Washington Capitals - Montreal Canadiens 3:2 n.P., Minnesota Wild - Colorado Avalanche 1:3, Carolina Hurricanes - New Jersey Devils 2:5, Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 0:3, San Jose Sharks - St. Louis Blues 6:3, Columbus Blue Jackets - Edmonton Oilers 4:2, Buffalo Sabres - Toronto Maple Leafs 3:2 n.V., Dallas Stars - Chicago Blackhawks 1:2 n.P.

Kommentare