NHL Eishockey von

Österreicher treffen und verlieren

Grabner trifft bei Niederlage gegen Rangers - Vanek unterliegt Devils in Overtime

Thomas Vanek, Buffalo Sabres © Bild: imago/ZUMA Press

Die österreichischen Eishockey-Profis Michael Grabner und Thomas Vanek haben am Donnerstag für ihre Clubs in NHL-Auswärtssspielen je ein Tor erzielt, gingen aber als Verlierer vom Eis. Grabner unterlag mit den Islanders im New Yorker Derby gegen die Rangers 1:2 nach Verlängerung, Vanek mit den Buffalo Sabres gegen die New Jersey Devils mit 2:3 nach Penaltyschießen. Der Steirer vergab gegen Goalie Johan Hedberg jedoch den ersten Penalty.

Zunächst hatte er mit dem 1:0 seinen 13. Saisontreffer erzielt, sein Team ging sogar 2:0 in Front. Bis 1:06 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit war Buffalo auch auf der Siegesstraße, Patrik Elias schoss die Devils jedoch noch in die Verlängerung. Ihm gelang auch der entscheidende Treffer im Penaltyschießen. Während New Jersey nach sechs Niederlagen in Serie damit wieder gewonnen hat, war es für die Sabres die dritte Schlappe en suite.

Grabner verschuldet Überzahl

Die Islanders schafften es schon zum fünften Mal in dieser Saison nicht, zumindest drei Spiele en suite zu gewinnen. Die Hoffnungen des Grabner-Clubs wurden bereits nach 42 Sekunden der Verlängerung durch Marian Gaborik zunichtegemacht, die Rangers waren da in einer durch Grabner verschuldeten Überzahl. Für den Kärntner war sein in der 12. Minute erzielter Treffer auch schon seit zehntes Saisontor, er ist damit als dritter Islanders-Spieler zweistellig.

Für die beiden Clubs der Österreicher sieht es in der "Eastern Conference" im Kampf um die Play-off-Teilnahme naturgemäß weiter nicht so gut aus. Den Islanders fehlen auf das Weiterkommen derzeit drei Punkte, den Division-Nachzüglern aus Buffalo gar fünf Zähler.

NHL-Reform rückt näher

Indes rückte die NHL-Reform näher. Die Spielergewerkschaft (NHLPA) stimmte den Liga-Plänen zu, ab der kommenden Saison die 30 Teams in zwei Staffeln zu je zwei Divisionen aufzuteilen und den Play-off-Modus zu ändern. Der Vorschlag wird den Club-Besitzern vorgelegt, sie sollen nächste Woche abstimmen. Die Vereinsbosse hatten schon 2011 ähnlichen Plänen Grünes Licht gegeben. Auch diesmal wird eine Zustimmung erwartet.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag:
New York Islanders (Tor Michael Grabner) - New York Rangers 1:2 n.V.,
New Jersey Devils - Buffalo Sabres (Thomas Vanek, 1 Tor) 3:2 n.P.,
Columbus Blue Jackets - Vancouver Canucks 2:1 n.V.,
Boston Bruins - Toronto Maple Leafs 4:2,
Washington Capitals - Florida Panthers 7:1,
Carolina Hurricanes - Montreal Canadiens 2:4,
Philadelphia Flyers - Pittsburgh Penguins 4:5,
Detroit Red Wings - Edmonton Oilers 3:0,
Tampa Bay Lightning - Winnipeg Jets 1:2,
Phoenix Coyotes - St. Louis Blues 3:6,
Los Angeles Kings - Dallas Stars 2:5

Kommentare