NHL Eishockey von

Grabner startet mit Assist

New York Islanders starten mit einer Niederlage in die gerettete NHL-Saison

NHL, Devils gegen Islanders © Bild: Getty/Marlin

Die nordamerikanische Eishockey-Profiliga ist am Samstag mit dreimonatiger Verspätung doch noch aus den Startlöchern gekommen. NHL-Meister Los Angeles Kings verzeichnete aber einen Fehlstart in die durch den "Lockout" verkürzte Saison. Die Kalifornier kassierten gegen Chicago eine 2:5-Heimniederlage.

Für Stürmer Michael Grabner, der als einziger Österreicher am ersten Tag im Einsatz war (Thomas Vanek spielt mit Buffalo am Sonntag), gab es ein kleines persönliches Erfolgserlebnis. Der Kärntner verbuchte für die New York Islanders gegen New Jersey einen Assist zum 1:1, sein Team verlor aber in der eigenen Halle 1:2.

Eine Stufe tiefer, in der AHL, gelang dem Kärntner Verteidiger Thomas Pöck beim 4:2 seiner Lake Erie Monsters gegen Syracuse Crunch ein Tor (zum 2:0) und ein Assist (zum 1:0).

NHL-Ergebnisse vom Samstag:
New York Islanders (1 Assist Grabner) - New Jersey Devils 1:2
Montreal Canadiens - Toronto Maple Leafs 1:2
Vancouver Canucks - Anaheim Ducks 3:7
St. Louis Blues - Detroit Red Wings 6:0
Nashville Predators - Columbus Blue Jackets 2:3 n.P.
Minnesota Wild - Colorado Avalanche 4:2
Dallas Stars - Phoenix Coyotes 4:3
Tampa Bay Lightning - Washington Capitals 6:3
Florida Panthers - Carolina Hurricanes 5:1
Los Angeles Kings - Chicago Blackhawks 2:5
Ottawa Senators - Winnipeg Jets 1:4
Boston Bruins - New York Rangers 3:1
Philadelphia Flyers - Pittsburgh Penguins 1:3

Kommentare