NHL Eishockey von

Heimpremiere verpatzt

Treffer von Thomas Vanek bei der 3:4-Niederlage gegen die Carolina Hurricanes

NHL Eishockey - Heimpremiere verpatzt © Bild: Reuters

Die Buffalo Sabres haben am Freitag in der NHL die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen und ihre Heimpremiere verpatzt. Nach den zwei Erfolgen zum Auftakt auf europäischem Boden gegen die Anaheim Ducks und Los Angeles Kings verlor der Steirer Thomas Vanek mit seinem Club vor Heimpublikum gegen die Carolina Hurricanes mit 3:4. Vanek erzielte den Treffer zum 1:0, es war sein drittes Saisontor.

Die Hurricanes zeigten aber das effizientere Spiel, scorten zwei Tore in Unterzahl und das entscheidende im Powerplay durch Jeff Skinner 1:24 Minuten vor der Schlusssirene, als Vanek auf der Bank eine Strafe absaß. Die Treffer für Buffalo vor 18.690 Zuschauern im "First Niagara Center" erzielten neben dem österreichischen Stürmerstar noch Derek Roy und Drew Stafford.

"Wir haben uns eine Menge von Möglichkeiten erarbeitet, aber viele durch unnötige Spielereien verschenkt", ärgerte sich Sabres-Coach Lindy Ruff.