NHL: 3 Buffalo Spieler im Start-Team von NHL-All-Star-Game: Vanek auf dem 17. Platz

Supertalent Sidney Crosby bekam meiste Stimmen Kärntner Thomas Pöck verlor mit New York Rangers

Die starke Saison der Buffalo Sabres (mit dem Österreicher Thomas Vanek) wird sich auch im All-Star-Game am 24. Jänner in Dallas niederschlagen. Mit Kapitän Daniel Briere, Torhüter Ryan Miller und Verteidiger Brian Campbell wurden drei Sabres-Spieler in die Startformation gewählt, zudem wird Buffalo-Trainer Lindy Ruff auch das Team des Ostens betreuen.

Drei Spieler einer Mannschaft in der Startformation hat es seit Einführung der Fan-Wahl 1986 nicht gegeben, ob auch Vanek beim prestigeträchtigen Event dabei ist, wird am Samstag (13. Jänner) bekannt.

Vanek auf Platz 17
Vanek erreichte bei der Internet-Wahl der Fans 154.660 Stimmen und landete damit unter den Stürmern der Eastern Conference auf Platz 17. Unter all jenen, die nicht von der Liga als Wahlvorschlag nominiert worden sind und die es daher schwieriger hatten, erhielt er sogar die meisten Stimmen im Osten. Die weiteren Teilnehmer am All-Star-Game werden von der Liga und den General-Managern der Klubs bestimmt. Neben Briere haben von den Sabres, der Nummer eins der Eastern Conference, allerdings auch Maxim Afinogenow und Chris Drury mehr Zuspruch als Vanek erhalten.

Sidney Crosby die meisten Stimmen
Die meisten aller rund 28 Millionen Stimmen bekam Supertalent Sidney Crosby. Der 19-jährige Stürmer der Pittsburgh Penguins führt mit 21 Toren und 44 Assists die Punktewertung der Liga an. Der dritte Stürmer des Ost-Teams wird Alexander Owetschkin sein. Der Russe traf am Dienstag beim 6:2-Sieg der Washington Capitals gegen die Philadelphia Flyers zweimal und führt mit 28 Treffern die Torschützenliste an.

New York Rangers verloren gegen Stadtrivalen
Die New York Rangers mit dem Kärntner Verteidiger Thomas Pöck mussten sich gegen den Stadtrivalen New York Islanders zum fünften Mal in Folge geschlagen geben. Die Rangers, für die Pöck auf 15:35 Minuten Eiszeit kam, mussten sich mit 3:5 geschlagen geben und kassierten die erste Niederlage nach vier Siegen in Serie. Matchwinner für die Islanders war der ehemalige Wien-Legionär Mike Sillinger.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag:
New York Rangers (mit Thomas Pöck) - New York Islanders 3:5
Dallas Stars - Phoenix Coyotes 2:5
Ottawa Senators - Boston Bruins 5:2
Toronto Maple Leafs - Carolina Hurricanes 1:4
Calgary Flames - Minnesota Wild 3:0
Columbus Blue Jackets - St. Louis Blues 3:4 n.P.
Montreal Canadiens - Atlanta Thrashers 4:2
Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 3:2
Washington Capitals - Philadelphia Flyers 6:2
Colorado Avalanche - Detroit Red Wings 3:4 n.P.
Nashville Predators - Anaheim Ducks 5:4 n.V.

Startformation für All-Star-Game am 24. Jänner in Dallas:
Team Ost: Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins), Alexander Owetschkin (Washington Capitals), Sheldon Souray (Montreal Canadiens), Ryan Miller, Brian Campbell, Daniel Briere (alle Buffalo Sabres).
Trainer:Lindy Ruff (Buffalo Sabres)
Team West: Roberto Luongo (Vancouver Canucks), Scott Niedermayer (Anaheim Ducks), Nicklas Lidström (Detroit Red Wings), Joe Sakic (Colorado Avalanche), Joe Thornton, Jonathan Cheechoo (beide San Jose Sharks).
Trainer: Randy Carliyle (Anaheim Ducks).

(apa/red)