News aus der Promi-Welt von

Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

Gedenken an Carrie Fisher © Bild: imago/ZUMA Press

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

"Supercoole Weltraumschwester"

"Star Wars"-Ikone Mark Hamill hat seiner verstorbenen Filmschwester Carrie Fisher öffentlich gehuldigt. "Ich möchte meiner supercoolen Weltraumschwester tiefsten Respekt zollen", sagte Hamill am Freitag bei der Verleihung von Disneys "Legenden"-Status bei Los Angeles. Beide erhielten bei der Veranstaltung diesen Titel. Sie seien wirklich wie Geschwister gewesen, sagte der gerührte 65-Jährige.

Hamill und Fisher sind noch ein letztes Mal als Luke Skywalker und Prinzessin Leia in den Kinos zu sehen: Der achte Teil der "Star Wars"-Saga kommt im Dezember in die Kinos. Carrie Fisher war im vergangenen Dezember im Alter von 60 Jahren gestorben. Sie hatte wenige Tage zuvor einen Herzstillstand erlitten.

Rap-Pionier Fresh Kid Ice mit 53 Jahren gestorben

Der amerikanische Rapper Christopher "Fresh Kid Ice" Wong Won, Mitbegründer der Hip-Hop-Band 2 Live Crew, ist tot. Der Musiker sei am Donnerstag in einem Spital in Miami gestorben, teilte sein Sprecher laut US-Medienberichten mit. Er wurde 53 Jahre alt.

"Wir haben eine Legende verloren", trauerte der frühere 2-Live-Crew-Rapper Luther Campbell auf Twitter. Der unter seinem Künstlernamen Fresh Kid Ice bekannte Musiker wurde als erster prominenter Rapper asiatischer Abstammung in den 80er-Jahren bekannt. Die Band machte Schlagzeilen, als sich 2-Live-Crew-Mitglieder 1990 in Florida wegen Obszönitäten vor Gericht verantworten mussten, sie wurden jedoch freigesprochen.

In ihren Sprechgesängen beschreiben die Rapper detailliert sexuelle Akte. Die Behörden hatten an dem umstrittenen Album "As Nasty as They Wanna be" Anstoß genommen.

Uma Thurman gibt Broadway-Debüt

Uma Thurman (47), Star aus Actionfilmen wie "Kill Bill" und "Pulp Fiction", will ihr Broadway-Debüt geben. Sie werde die Hauptrolle im politischen Drama "The Parisian Woman" spielen, wie die "New York Times" und "Variety" am Mittwoch berichteten. Beau Willimon, Schöpfer der TV-Politserie "House of Cards", hat das Theaterstück geschrieben.

Sie freue sich sehr auf die Erfahrung auf der Theaterbühne, sagte Thurman der "New York Times". Das Stück beschrieb sie als "zeitgemäß, scharfsinnig und geistreich". Die erste Aufführung ist für Ende November am New Yorker Broadway geplant. Weitere Darsteller sollen später bekannt gegeben werden.

Shia La Beouf entschuldigt sich

Schauspieler Shia LaBeouf ("Transformers") hat sich nach seiner Festnahme wegen öffentlicher Trunkenheit für sein Benehmen entschuldigt und ein Suchtproblem eingeräumt. "Ich bin zutiefst beschämt über mein Verhalten", twitterte der 31-Jährige am Mittwoch (Ortszeit). Sein Handeln erfordere eine aufrichtige Entschuldigung gegenüber den Polizisten, die ihn festgenommen hatten.

72nd Venice Film Festival Celebrities arrivals Pictured Shia LaBeouf PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxO
© imago/Independent Photo Agency

Er habe den Kampf gegen seine Sucht viel zu lange öffentlich ausgetragen und werde nun aktiv gegen sein Problem angehen. "Und ich hoffe, dass mir meine Fehler vergeben werden." Die Festnahme vom Wochenende sei ein neuer Tiefpunkt.

LaBeouf war nach Angaben der Polizei am Samstagfrüh (Ortszeit) im Bundesstaat Georgia wegen öffentlicher Trunkenheit, Behinderung der Justiz und Erregung öffentlichen Ärgernisses festgenommen worden. Er soll zuvor vor Frauen und Kindern geflucht haben, als ihm ein Passant keine Zigarette geben wollte, und aggressiv geworden sein, als ihn die Polizei ansprach.

"Graceland"-Jazzmusiker Ray Phiri stirbt an Lungenkrebs

Durch die "Graceland"-Produktion des US-Sängers Paul Simon ist er international bekannt geworden: Jetzt ist der südafrikanische Jazzmusiker Ray Phiri im Alter von 70 Jahren gestorben. "Er war ein Gigant der Musik. Das ist ein großer Verlust für Südafrika und die Musikindustrie insgesamt", erklärte Südafrikas Präsident Jacob Zuma am Mittwoch.

Der Gründer der Band Stimela (Dampflok) war bekannt für seinen Jazz und die afrikanische Mbaqanga-Musik. Er erlag in den frühen Morgenstunden in Mbombela in der Provinz Mpumalanga einer Lungenkrebserkrankung, wie ein Sprecher der Familie der örtlichen Nachrichtenagentur ANA zufolge sagte.

Phiri war einer der afrikanischen Musiker, die der US-Sänger Paul Simon Mitte der 1980er-Jahre in seinem Album "Graceland" mit aufgenommen hatte. Damit verhalf er Stimela zu internationalem Erfolg. Dies war jedoch nicht unumstritten: Wegen des rassistischen Apartheid-Regimes in Südafrika gab es einen kulturellen Boykott des Landes am Kap. Simon und auch den teilnehmenden Musikern wie Phiri wurde vorgeworfen, den Boykott Südafrikas durchbrochen zu haben.

"Big Bang Theory"-Star nach Fehlgeburt erneut schwanger

Serienstar Melissa Rauch hat verraten, dass sie schwanger ist - und dass ihre vorige Schwangerschaft mit einer Fehlgeburt endete. In einem Essay machte sie nun Frauen, die das gleiche Schicksal durchmachten, Mut. Die Schauspielerin schrieb im Magazin "Glamour" ausführlich über den Verlust ihres Kindes, nun sei sie "überglücklich".

© Dimitrios Kambouris/Getty Images for TNT/AFP Serienstar Melissa Rauch

Melissa Rauch ("The Big Bang Theory") ist schwanger - nach einer Fehlgeburt. "Melissa erwartet ihr erstes Kind", schrieb die Schauspielerin in der dritten Person über sich selbst in einem Essay für das Magazin "Glamour". "Sie ist extrem überglücklich, hat aber wenn sie ehrlich ist, angesichts der Tatsache, dass sie bei ihrer letzten Schwangerschaft eine Fehlgeburt hatte, auch ziemlich Angst, dass es wieder passieren könnte", schrieb die Schauspielerin. Sie hätte am liebsten mit der Nachricht gewartet, bis ihr Kind aufs College geht, wollte sie dann aber doch selbst verkünden, bevor jemand sie mit ihrem hervorstehenden Bauch sieht.

Die 37-Jährige, die auch in ihrer Rolle als Bernadette in der TV-Serie "Big Bang Theory" kürzlich ein Kind zur Welt brachte, schrieb ausführlich über den Verlust ihres Kindes in der ersten Schwangerschaft. Mit ihrer Offenheit richtete sich die Schauspielerin an Frauen, die ihr Schicksal teilen: "An alle Frauen da draußen, die Fruchtbarkeits-Probleme haben, eine Fehlgeburt erlitten haben oder diesen Schmerz gerade jetzt durchmachen: Ihr seid nicht allein. Und es ist vollkommen ok, jetzt gerade nicht ok zu sein." Laut "Glamour" erwarten Rauch und ihr Ehemann Winston das Kind im Herbst.

Ariana Grande wird Ehrenbürgerin

US-Sängerin Ariana Grande (23) wird Ehrenbürgerin der Stadt Manchester. Die Popsängerin "spendete Tausenden Trost und sammelte Millionen mit ihrem One Love Manchester Benefiz-Konzert", sagte Ratschef Richard Leese nach der Abstimmung am Mittwoch. An der Versammlung im Rathaus der nordenglischen Stadt nahmen auch Angehörige der Opfer des Terroranschlags vom 22. Mai teil.

Ariana Grande
© imago/PA Images

Ein Selbstmordattentäter hatte sich nach dem Konzert der Sängerin in die Luft gesprengt. Dabei hatte er 22 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt. Am 4. Juni organisierte Ariana Grande ein Benefiz-Konzert, das umgerechnet 3,4 Millionen Euro für die Betroffenen einbrachte.

Halbnackte Frauen stören Woody-Allen-Konzert in Elbphilharmonie

Halbnackte Frauen sind während eines Konzerts von US-Regisseur und Musiker Woody Allen (81) auf die Bühne der Hamburger Elbphilharmonie gestürmt. Das berichten "Bild" und der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (Shz) online. Zwei Aktivistinnen der Frauenrechtsgruppe Femen seien am Dienstagabend mit nacktem Oberkörper auf die Bühne gerannt, schreibt die "Bild".

Ordner hätten die Frauen wieder nach draußen gebracht. Es habe eine Zeit lang Verwirrung geherrscht, wie mit der Situation umzugehen sei, berichtete ein Shz-Reporter. Anschließend ging das Konzert weiter.

Madonna eröffnet Krankenhaus in Malawi

© Video: AFP

Beth Ditto: Kindheit in Großfamilie hat mich zum Clown gemacht

US-Sängerin Beth Ditto (36) erklärt sich ihren Wunsch, in der Öffentlichkeit zu stehen, damit, in einer Großfamilie aufgewachsen zu sein. "Meine Mutter arbeitete, und so war ich mit meinen Geschwistern häufig allein zu Hause und mir selbst überlassen", sagte Ditto der Augustausgabe des Magazins "Vogue".

"Es gab nicht viel Geld, es gab wenig Lebensmittel und wenig Aufmerksamkeit. Und deshalb bin ich so ein Clown geworden. Ich versuchte, Aufmerksamkeit zu bekommen", so die langjährige Gossip-Frontfrau. Sie hat sechs Geschwister.

"Spider-Man" Tom Holland: Kostüm spannt zwischen den Beinen

Wer einen Helden spielen will, muss auch mal leiden können - das hat der neue "Spider-Man"-Darsteller Tom Holland (21) bei den Dreharbeiten erfahren. "Das Kostüm ist ganz schön eng! Es spannt an den Fingern, unter den Armen und natürlich zwischen den Beinen", sagte der britische Schauspieler den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung".

Das Kostüm sehe zwar so perfekt aus, als könne man damit wirklich Spinnen-Netze abschießen. Aber: "Das Einzige, woran man nicht gedacht hatte, war die Tatsache, dass ich irgendwann auch mal schnell auf die Toilette und es schnell ausziehen muss", erklärte Holland. "Zuerst dauerte es eine Stunde, dann 45 Minuten, was endlos lange ist, wenn du dringend musst. Am Ende haben wir es dann aber in fünf Minuten geschafft."

Hat Ben Affleck eine Affäre?

Am Donnerstagabend wurde der Schauspieler und Ehemann von Jennifer Garner, Ben Affleck mit der "Saturday Night Live"-Produzentin Lindsay Shookus abgelichtet. Laut US-Medien kenn sich die beiden schon länger. Ein Insider behauptet im "People"-Magazin: "Affleck und Shookus hatten schon vor drei Jahren eine Affäre."

Country-Sängerin Maren Morris postete Ring-Foto

Die US-Countrysängerin Maren Morris hat mit dem Foto eines Rings Aufsehen bei ihren Fans erregt: Zu dem Foto postete die 27-Jährige am Sonntag (Ortszeit) bei Instagram ein Ring-Emoji und das Wort "Ja" - viele Fans verstanden das als Verlobungs-Neuigkeit.

"Yes." 𯍍

Ein Beitrag geteilt von Maren Morris (@marenmorris) am

Ihr Partner, der Musiker Ryan Hurd, veröffentlichte etwa zeitgleich ein Bild, das die beiden von hinten in einem kleinen Boot sitzend zeigt. Viele Fans gratulierten begeistert: "Ja ja ja! Gratulation" und "Oh mein Gott, sie sind verlobt", lauteten zwei der Kommentare.

Morris hatte zuletzt 2016 ihr Album "Hero" veröffentlicht und damit auf Platz fünf der US-Albumcharts gelandet.

Geissen-Tochter mit neuem Freund?

Auf ihrem Instagram-Account präsentiert sich Davina Geiss Arm in Arm mit einem jungen Mann. Der Blondschopf ist für viele kein Unbekannter - Leo Devries ist ein Social-Media-Star mit Millionen Abonnenten. 1,2 Millionen Fans folgen ihm auf Instagram, 1,5 Millionen auf YouTube. Leondre „Leo“ Davies ist sechzehn Jahre alt und Mitglied der Band „Bars & Melody“.

Bis bald!!𯊊

Ein Beitrag geteilt von Davina And Shania Geiss (@davinandshania) am

Laut der deutschen Zeitung "Express" ist der Geissens-Spross ordentlich verknallt. So soll die 14-Jährige mit dem Klick-King zusammen ihren Geburtstag gefeiert, dort Nummern getauscht haben.

"True Blood"-Star Nelsan Ellis im Alter von 39 Jahren gestorben

Der US-Serienstar ("True Blood") Nelsan Ellis ist im Alter von 39 Jahren gestorben. Das bestätigte der Sender HBO am Samstag. Ellis' Managerin Emily Gerson Saines sagte dem "Hollywood Reporter", der Schauspieler sei an Komplikationen infolge einer Herzschwäche gestorben. Der in Illinois geborene Ellis wirkte seit 2008 als Lafayette Reynolds in allen sieben Staffeln von "True Blood" mit.

© Jamie McCarthy/Getty Images/AFP Nelsan Ellis

Er spielte auch in dem Film "The Help" (2011) und zuletzt in der CBS-Krimiserie "Elementary" mit.

Ekaterina heiratete ihren Welfenprinzen Ernst August

Traumhochzeit in weiß: Welfenprinz Ernst August und Ekaterina von Hannover sind kirchlich verheiratet. Das Ehepaar zeigte sich am Samstag nach dem Gottesdienst vor der Marktkirche in Hannover den Schaulustigen. Rund 1.000 Menschen jubelten dem Paar zu.

Die Braut trug ein weißes Kleid aus feiner Spitze mit einer breiten Schleppe und einen mit Perlen bestickten langen Schleier. Entworfen hatte es die libanesische Designerin Sandra Mansour, eine langjährige Freundin von Ekaterina von Hannover.

© Julian Stratenschulte/dpa/apa

Die Welfen zählen zu den ältesten Adelsgeschlechtern Europas. Von 1714 bis 1837 saßen die Herrscher von Hannover auch auf dem Thron von Großbritannien und Irland. Am Donnerstag hatte das Paar standesamtlich geheiratet. Die Zeremonie im Neuen Rathaus in Hannover lief privat ab - dies hatten sich Braut und Bräutigam nach Angaben der Stadt so gewünscht.

Mehr zur Welfenhochzeit lesen Sie hier.