News aus der Promi-Welt von

Der Klatsch des Tages

News aus der Promi-Welt - Der Klatsch des Tages © Bild: Thomas SAMSON / AFP

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

Diane Kruger: Kurze Nächte in Paris

Filmstar Diane Kruger (43, "Aus dem Nichts") dreht gerade in Paris - und kämpfte zuletzt mit kurzen Nächten. Zwar liebe ihre achteinhalb Monate alte Tochter die Stadt, sagte sie am Donnerstag (Ortszeit) in der US-Talkshow "Live with Kelly and Ryan". Doch: "Sie zahnt gerade. Die Nächte sind deshalb hart für sie."

Die Kleine habe Paris bereits zum zweiten Mal besucht: "Mein Freund Norman kam zu Besuch, und wir haben meinen Geburtstag gefeiert", sagte die Schauspielerin, das am Montag 43 Jahre alt wurde. Da am Sonntag französischer Nationalfeiertag war, habe es passend um Mitternacht sogar ein Feuerwerk gegeben. Und sie habe sich zum wiederholten Mal eine Show im berühmten Pariser Kabarett "Crazy Horse" angeschaut.

Kruger heißt gebürtig Diane Heidkrüger und stammt aus der Nähe von Hildesheim. Mit 15 zog sie nach Paris, wovon sie in der Talkshow ebenfalls berichtete. Ihren internationalen Durchbruch hatte Kruger 2004 mit dem Film "Troja". Mit dem Vater ihrer kleinen Tochter, dem US-Schauspielkollegen Norman Reedus (50, "The Walking Dead"), ist sie seit März 2017 offiziell liiert. Ein Lebensmittelpunkt des Paares ist in den USA.

Erfolgsserie "Gossip Girl" bekommt Ableger


Die Erfolgsserie "Gossip Girl" bekommt einen Ableger. Die Produktionsfirma WarnerMedia habe zehn Folgen für ihren Streamingdienst HBO Max in Auftrag gegeben, berichteten US-Medien am Donnerstag. Der Ableger spiele acht Jahre nach dem Finale der Original-Serie und solle neue Protagonisten haben.

Wann die neuen Folgen zu sehen sein werden und ob Darsteller aus der Original-Serie dabei sind, war zunächst nicht klar. Die Jugendserie "Gossip Girl" lief in den USA zwischen 2007 und 2012. Basierend auf der Buchreihe der Autorin Cecily von Ziegesar geht es um die Erlebnisse von Jugendlichen einer Elite-Schule auf der reichen New Yorker Upper East Side. Hauptdarstellerin Blake Lively wurde mit der Serie zum Star.

Sylvie Meis frisch verliebt?

Es gibt einen neuen Mann an der Seite von Sylvie Meis (41). Aktuelle Aufnahmen zeigen die TV-Moderatorin am Strand von St.-Tropez (Frankreich). Ganz dicht an ihrer Seite steht ihr Begleiter, der ihr Herz im Flug erobert hat: Niclas Castello (40), ein zeitgenössischer deutscher Künstler.

Kennengelernt sollen sich Sylvie und Niclas auf der Hochzeit von Barbara Meier (32) in Venedig, beide waren dort als Gäste geladen – und wie Insider gegenüber "Bild" berichter haben, soll es sofort gefunkt haben.

Reese Witherspoons Tochter: Ich wurde in harter Arbeit unterrichtet

Die US-amerikanische Schauspielerin Reese Witherspoon (43, "Walk the Line") hat von ihrer Tochter eine besondere Liebeserklärung erhalten. Ava Phillippe (19), die aus der Ehe mit Ex-Mann und Kollege Ryan Phillippe stammt, postete am Mittwoch (Ortszeit) ein Foto ihrer Mutter und schrieb dazu: "Das ist eine großartige Frau, die mich die Kraft der Güte, die Liebe, Ehrgeiz und harte Arbeit lehrte".

Und weiter: "Sie inspiriert mich jeden Tag, dankbar zu sein für das Leben, das ich bekommen habe, und Mitgefühl für andere zu zeigen." Sie habe an diesem Tag daran gedacht, "mehr nicht", erklärte sie ihren Eintrag noch.


Witherspoon ist nicht nur Schauspielerin, sondern auch Filmproduzentin. Bekannt wurde die Oscar-Preisträgerin vor allem durch ihre Rollen in "Eiskalte Engel" (1999), "Natürlich blond" (2001) und "Der große Trip – Wild" (2014).

Boris Becker: Lieber reden als spielen

Ex-Tennisprofi Boris Becker kann sich nach eigener Darstellung nicht mehr vorstellen, für ein Freundschaftsspiel auf den Tennisplatz zurückzukehren. "Ich bin nicht mehr ganz so fit. Ich rede lieber darüber", sagte Becker am Dienstag beim jährlichen internationalen Reitturnier CHIO in Aachen.

Becker gab sich dafür als Pferde-Fan zu erkennen, der sich hin und wieder auch gern selbst in den Sattel schwinge. "Als Reiten würde ich das aber nicht bezeichnen, was ich da tue", sagte der 51-Jährige. "Ich weiß ganz genau, dass das Pferd weiß, dass ich Schiss davor habe."

Sila Sahin: Endlich Neuigkeiten nach der Geburt

Seit dem 26. Juni sind GZSZ-Star Sila Sahin-Radlinger (33) und ihr Mann Samuel Radlinger (26) zum zweiten Mal Eltern. Das Paar ist super glücklich nach der Geburt seines zweiten Sohnes - Sohnemann Elija (geboren im Juli 2018) hat einen kleinen Bruder. Sila hat jetzt das erste Update nach der Geburt bei Instagram gepostet, da ihre Fans schon etwas in Sorge waren, weil sie gar nichts mehr von Sila gehört haben.

» Die Geburt hat mich ganz schön geschafft«

In ihrem Post erklärt Sila, warum sie sich seit der Geburt socialmedia-technisch zurückgehalten hat. Ihr zweiter Sohn kam auf natürlichem Wege zur Welt und die Entbindung hat Sila "ganz schön geschafft". Ihr kleiner Held kam mit über 4 Kilogramm zur Welt und Sila will nach der anstregenden Geburt nun erstmal die Kuschelzeit mit dem Nachwuchs genießen. Den Namen ihres zweiten Kindes hat die Schauspielerin immer noch nicht verraten ... es bleibt also spannend.

Moritz Bleibtreu postete Tintenfische auf Wäscheklammern

Schauspieler Moritz Bleibtreu (47) hat mit einem Foto von Tintenfischen auf Instagram Tierfreunde auf die Palme gebracht. Er postete am Dienstag ein Bild mit zwei der Meerestiere, die - mit bunten Klammern befestigt - an einer Wäscheleine hängen, offensichtlich in südlichen Gefilden. Wer die Tintenfische aufgehängt hat, bleibt unklar.

In den Kommentaren heißt es: "Das ist echt nicht cool", "Widerlich" oder "Wir Menschen sind scheisse". Und: "Oktopusse hassen diesen Trick." Es gab allerdings auch andere Reaktionen von "Komische Unterhosen...." bis "leeecker".

Rockband Revolverheld stellt sich gegen Gloria von Thurn und Taxis

Die Band Revolverheld hat sich bei den Regensburger Schlossfestspielen entschieden gegen ihre Gastgeberin Gloria Fürstin von Thurn und Taxis gestellt. "Wir spielen hier auf dem Grund einer Frau, mit deren Werten wir überhaupt nicht übereinstimmen", sagte Sänger Johannes Strate Sonntagabend bei dem Konzert unter Applaus, wie ein Video auf der Instagram-Seite der Band zeigt.

Die Band habe das Konzert im Vorfeld sehr kontrovers diskutiert. "Nächstenliebe bedeutet für uns, dass wir Menschen, egal, woher sie kommen, welche Herkunft sie haben, welche Hautfarbe sie haben, welcher Religion sie angehören, dass wir sie hier mit offenen Armen empfangen und nicht elendig im Mittelmeer verrecken lassen", sagte Strate an die Adresse der konservativen Fürstin, die immer wieder mit umstrittenen Aussagen (die bekannteste: "Der Schwarze schnackselt gern") Schlagzeilen macht. "Nächstenliebe bedeutet eben auch, dass wir den systematischen Missbrauch, der in der katholischen Kirche so lange stattgefunden hat, dass wir den nicht bagatellisieren, sondern dass wir die Opfer ernst nehmen."

»Das sehe ich ganz locker«

Die Angegriffene selbst blieb gelassen. "Das sehe ich ganz locker", sagte sie dem Bayerischen Rundfunk. "Wahrscheinlich haben sie sich das gut überlegt und gesagt, das müssen wir jetzt machen, wir sind schließlich Künstler. Und Gott sei Dank kann man heute noch seine Meinung sagen. Insofern können wir da ganz froh sein."

Gloria Fürstin von Thurn und Taxis gilt als sehr konservativ und ebenso katholisch. Im März wurde sie beispielsweise dafür kritisiert, dass sie am Weltfamilienkongress in Verona teilnahm, der als Sammelpunkt erzkonservativer Katholiken und rechter Politiker gilt. Ein linkes Regensburger Bündnis hatte zum Boykott der Festspiele aufgerufen, deren Schirmherrin von Thurn und Taxis ist.

Cathy Hummels über Fernbeziehung

© Alexandra Beier / POOL / AFP Cathy und Mats Hummels

Cathy Hummels kommt mit ihrer Fernbeziehung mit Ehemann und Fußballspieler Mats Hummels (30) gut klar. "Wir kriegen das im Moment sehr gut hin, er ist ja schon seit fast einem Monat weg und wir sehen uns oft", sagte die Influencerin (31) am Montag in München bei einer Vorstellung ihrer neuen Dirndl-Kollektion.

An der Fernbeziehung wird sich zunächst auch nichts ändern. Ihr Mann ist vom FC Bayern nach Borussia Dortmund gewechselt. Sie möchte mit ihrem Sohn Ludwig erstmal in München bleiben. "Das wird so eine Pendelveranstaltung werden." Jeder müsse für sich selbst eine Balance finden. "Das gelingt uns im Moment ganz gut", so die 31-Jährige.

Das Haus in München wollen sie deshalb behalten. Gerade sucht die Familie aber auch eine Bleibe in Dortmund. "Ich bin sehr gerne in Dortmund, ich hab dort achteinhalb Jahre gewohnt und viele Freunde."

Neuer James-Bond-Film: Eine Frau soll 007 spielen - aber nur kurz

Die Macher des noch unbetitelten 25. James-Bond-Films haben sich für die Handlung des kommenden Agentenabenteuers laut einem Zeitungsbericht einen besonderen Coup ausgedacht. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Agent 007 zumindest zu Beginn von "Bond 25" eine farbige Frau sein.

© Slaven Vlasic/Getty Images for Metro Goldwyn Mayer Pictures/AFP Schauspielerin Lashana Lynch

Die britische Boulevardzeitung "Daily Mail" berichtete, dass Schauspielerin Lashana Lynch ("Captain Marvel") zunächst die Nummer mit der Lizenz zum Töten bekommen solle, nachdem James Bond (Daniel Craig) den Dienst quittiert habe. Die Produzenten äußerten sich zu diesen Spekulationen zunächst nicht.

Schon bei der Vorstellung der Besetzung im April hatten die Macher allerdings mitgeteilt, dass Bond anfangs im Ruhestand ist. Die "Daily Mail" zitierte nun einen Insider: "Es gibt eine zentrale Szene zu Beginn des Films, in der (Geheimdienst-Chef) M sagt: 'Kommen Sie rein, 007', und dann kommt Lashana herein, die schwarz ist, wunderschön und eine Frau." Craigs Nachfolgerin solle die 31-Jährige jedoch nicht werden. Denn Bond kehre aus dem Ruhestand zurück.

"Bond 25" soll im April 2020 in die Kinos kommen und wird wohl Craigs letzter Einsatz als Geheimagent sein. Über einen Nachfolger spekulierten britischen Medien immer wieder. Dass Bond irgendwann von einer Frau gespielt wird, hatte Produzentin Barbara Broccoli ausgeschlossen. "Er ist ein männlicher Held. Er wurde als Mann geschrieben", sagte sie im vergangenen Jahr dem "Guardian". "Und das ist gut so. Wir müssen keine männlichen Charaktere in Frauen verwandeln. Lasst uns lieber mehr weibliche Charaktere erschaffen."

Das sagt Beyoncé über Meghans Sohn Archie

Am Sonntag besuchten Herzogin Meghan und Prinz Harry die Europapremiere von „Der König der Löwen“. Dort trafen die beiden Royals auch auf Sängerin Beyoncé und deren Ehemann, Rapper Jay-Z. Beyoncé sang den Titelsong.

Kommentare