News aus der Promi-Welt von

Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

News aus der Promi-Welt - Der Klatsch des Tages © Bild: www.PPS.at

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

Avril Lavigne verzichtet auf Hektik

Die kanadische Sängerin Avril Lavigne hat sich mit ihrem ersten Album nach ihrer schweren Borreliose-Erkrankung mehr Zeit gelassen. "In der Vergangenheit war es oft so, dass es alles sehr schnell gehen musste. Es war große Hektik im Studio. Diesmal hatte ich sehr viel Zeit, die Songs in Ruhe entstehen zu lassen. Das tut der Musik auf jeden Fall gut", sagte Lavigne.

© imago/UPI Photo Avril mit ihrem Ex Chad Kroeger

Bei den Aufnahmen der ersten beiden Songs ("Head Above Water", "Warrior") stand Lavignes Ex-Mann, Nickelback-Frontmann Chad Kroeger, als Produzent im Studio. "Ich war damals noch nicht wirklich bereit, zu arbeiten und zu singen, und er hat mich dabei unterstützt. Ohne ihn hätte ich das nicht geschafft", betonte sie in einem Interview mit der Nachrichtenagentur dpa.

© www.PPS.at Avril mit ihrem neuen Freund Philip Sarofim

Die 34-Jährige wurde in den 2000er-Jahren mit Songs wie "Complicated" und "Girlfriend" bekannt. 2015 berichtete sie in US-Medien von ihrer schweren Erkrankung, die vermutlich durch einen Zeckenbiss ausgelöst worden war. Sie musste monatelang im Bett verbringen. Kurze Zeit später teilte Lavigne mit, dass sie sich von Kroeger getrennt habe. Die beiden hatten 2013 geheiratet. Inzwischen ist Avril mit dem Milliardär Philip Sarofim liiert.

Janni & Peer kritisieren neues "Adam & Eva"

Janni Hönscheid (28) und Peer Kusmagk (43) lernten sich vor zwei Jahren bei der Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva - Promis im Paradies" kennen und lieben. Auch in diesem Jahr suchen alleinstehende Stars und Normalos mal wieder nach heißen Flirts - die dritte Staffel findet allerdings nicht wie bisher auf einer einsamen Insel statt, sondern auf einem Boot. Ein Riesenfehler, wie die Turteltauben von 2016 im "Promiflash"-Interview kurz vor ihrer Europa-Reise finden.

"Wir haben die erste Folge tatsächlich gesehen und fanden es schade, dass es auf einem Boot ist statt auf einer einsamen Insel, was der Idee von 'Adam sucht Eva' viel näher kommt, dass man wirklich an einem abgelegenen Ort sich trifft." Die aktuellen Teilnehmer hätten mit Alkohol, Knabberzeug und Spielen einfach zu viel Ablenkung.

Otto hat Angst vor einsamen Weihnachten

Otto Waalkes hat nach zwei Scheidungen eigenen Worten zufolge Angst vor einsamen Weihnachten. Der Komiker, der im Kino gerade als Synchronstimme des Weihnachtshassers Grinch im gleichnamigen Film zu hören ist, bezeichnet sich als "sehr liebesbedürftig". "Mich nervt die Angst, Weihnachten irgendwann allein feiern zu müssen", sagte der 70-Jährige der Schweizer Zeitung "Blick".

© APA/dpa/Fredrik von Erichsen

"Meine Familie ist nicht mehr sehr groß. Darum hoffe ich, mein Sohn hat wieder Lust, die Festtage traditionell mit mir zu verbringen." Waalkes hat einen 1987 geborenen Sohn aus erster Ehe. Das Älterwerden mache ihm nichts aus, sagte er. In typischer Otto-Manier fügt er hinzu: "Ich habe einfach zu viel zu tun. Ich bezweifele, dass der Tod da so bald einen Termin bekommt."

Michael Buble hört mehr auf sein Herz

Der kanadische Jazzsänger Michael Buble hat ein Rezept für sich gefunden, um gleichzeitig erfolgreich und zufrieden zu sein. "Tue, was in deinem Herzen ist", sagte er. "Versuche, die Kraft zu haben, Entscheidungen zu treffen, die darauf basieren, was dir gefällt - nicht darauf, was du denkst, was anderen Menschen gefallen wird." Das sei wirklich schwer, weiß der 43-Jährige: "Es gehört viel Selbstdisziplin dazu." Allen Künstlern könne er nur raten, sich nicht damit zu befassen, was andere im Internet über sie schreiben. "Hör' auf, deinen eigenen Namen zu googeln! Schau nicht in die sozialen Netzwerke!", warnte er eindringlich. Es werde im Internet einfach zu viel kritisiert.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/David Livingston

"Ich will dieses negative Zeug nicht hören und davon heruntergezogen werden oder Zeit verschwenden." Früher habe er Kommentare und Kritiken gelesen. "Ich habe viel Zeit damit verschwendet, darüber verärgert und wütend zu sein." Er habe erkannt, wie kraftvoll und mächtig Hass sei. "Wenn man jemanden oder etwas hasst, gibt man ihm Macht." Er habe zu viel durchgemacht, um jemandem diese Macht zu geben. Auf seinem neuen Album befasst sich Buble mit einer anderen starken Kraft - der Liebe. Der Titel des Albums ist ein Herzchen-Symbol, ausgesprochen "Love". Am 21. September tritt der Kanadier in der Wiener Stadthalle auf.

Chris Zylka will Verlobungsring zurück

Zehn Monate nach dem Heiratsantrag hat Paris Hilton ihre Verlobung gelöst. Nun will ihr Ex Chris Zylka den Verlobungsring zurück, denn immerhin ist dieser stolze zwei Millionen Dollar wert. Da die 37-Jährige Diejenige gewesen sein soll, die die Verlobung löste, müsste sie den Klunker laut kalifornischem Recht auch tatsächlich zurückgeben, berichtet "TMZ". Doch Paris sieht das anders.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/GREGG DEGUIRE

Laut "New York Post" will Paris den Ring behalten und Chris soll ihn zudem auch gar nicht selbst gekauft haben. "Der Juwelier Michael Greene hat ihn Paris kostenlos gegeben und sie wird ihn behalten. Chris hatte nie das Geld dafür gehabt", wird ein Insider zitiert. Der 33-jährige Schauspieler, der unter anderem in der Serie "The Leftovers" zu sehen war, soll nicht unbedingt zu den Bestverdienern Hollywoods zählen - angeblich mit ein Grund, warum er für Paris Hilton schließlich doch nicht "Mrs. Right" war.

Heino hört seine Musik nicht gerne

Schlagerstar Heino freut sich nicht, wenn er als Gast auf einem Fest seine eigene Musik aus den Lautsprechern hört. "Das mag ich nicht so, weil ich dann immer sehr kritisch bin bei dem, was ich gemacht habe", sagte er dem Radiosender HR4 am Donnerstag. "Wenn man genau hinhört, dann merkt man manchmal so kleine Unebenheiten, und die mag ich dann nicht hören."

Heino
© EPA/AXEL HEIMKEN

Der Sänger wird am 13. Dezember 80 Jahre alt. Er wolle zwar ein bisschen kürzertreten, aber wirklich alt fühle er sich nicht: "Es ist ja nicht so, dass man mit 80 noch so fit ist wie mit 20. Aber ich kann wirklich sagen, ich bin mit 80 noch so fit, als wenn ich 30 oder 35 wäre."

Diane Kruger dankt für ihren Schatz

Offiziell bestätigt hat sie es bis heute nicht, doch Diane Kruger ist vor wenigen Wochen zum ersten Mal Mutter geworden. Vater des Kindes ist ihr Schauspielkollege Norman Reedus, den sie 2015 während des Drehs zum Film "Sky" kennenlernte. 2016 trennte sie sich von ihrem langjährigen Lebensgefährten Joshua Jackson und somit war der Weg frei für die neue Liebe. Auf Instagram erklärt die 42-Jährige nun anlässlich Thanksgiving, dass es viel gäbe, wofür sie dieses Jahr dankbar sein müsse.

Besonders dankbar sei sie, Norman kennengelernt zu haben und mit ihm "die vielen Segen des Lebens" zu teilen. Damit ist wohl das gemeinsame Baby gemeint. Eine süße Liebeserklärung.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Matt Winkelmeyer

Carmen Geiss zeigt ihr Mega-Tattoo

TV-Millionärin Carmen Geiss sorgt wieder für Schlagzeilen. Die 53-Jährige ließ sich ihr "Arschgeweih" mit drei riesigen Rosen überstechen. Am Ergebnis spalten sich die Geister.


Kim und Kanye spendeten für Feueropfer

Rapper Kanye West und Ehefrau Kim Kardashian haben 500.000 US-Dollar (fast 440.000 Euro) für Feueropfer in Kalifornien gespendet. Kardashian trat am Mittwoch in der US-Sendung "The Ellen DeGeneres Show" auf und übergab drei Spendenschecks, die auch von ihrem Mann unterzeichnet waren. Die Gemeinde, in der das Promi-Paar lebt, ist ebenfalls von der Feuerkatastrophe betroffen. Ihre Villa sei von einer privaten Feuerwehr geschützt worden, erzählte Kardashian der Moderatorin Ellen DeGeneres. "Zum Glück hatten wir private Feuerwehrmänner, die uns geholfen haben, das Feuer zu löschen", sagte sie. Zurück könnten sie bisher allerdings nicht, denn noch sei der Rauchgeruch zu stark.

© www.PPS.at

Seit Ausbruch der verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben zahlreiche Prominente Geld gespendet. So vergaben zum Beispiel Sängerin Miley Cyrus und Schauspieler Liam Hemsworth laut CNN 500.000 US-Dollar an Betroffene in Malibu, wo das Promi-Paar sein Haus in den Flammen verlor. Der frühere kalifornische Gouverneur und Hollywood-Star Arnold Schwarzenegger spendete dem Sender KCRA zufolge 100.000 Dollar.

Penelope Cruz macht keine Diäten

Hollywood-Star Penelope Cruz (44) setzt mehr auf Gesundheit als nur auf gutes Aussehen. "Ich achte auf mich selbst, zum Beispiel auf das Essen, ich habe viel über Ernährung gelernt", sagte die Oscar-Preisträgerin. "Ich mache aber keine Diäten, ich esse einfach gesund."

© APA/AFP/dpa/Britta Pedersen

Cruz, die zwei Kinder hat, gilt als eine der schönsten Frauen der Welt, 2014 kürte das Männermagazin "Esquire" die spanische Schauspielerin zur "Sexiest Woman Alive". "Ich rauche nicht, ich trinke nicht und versuche Sport zu machen, wenn ich es schaffe", sagte Cruz weiter. Es gehe aber nicht um ein bestimmtes Aussehen. "Es geht um Gesundheit, darauf habe ich schon immer geachtet, sogar schon als kleines Mädchen."

Karel Gott aus Krankenhaus entlassen

Gute Nachricht für Fans des tschechischen Schlagerstars Karel Gott: Der 79-Jährige ist nach knapp einer Woche im Krankenhaus nach Hause entlassen worden, wie seine Sprecherin am Mittwoch bekanntgab. Die nächsten Tage werde sich der Sänger ("Biene Maja" oder "Lady Carneval") noch ausruhen müssen.

© APA/dpa-Zentralbild/Jens Kalaene

Gott war nach Medienberichten bereits am vorigen Donnerstag von seiner Frau Ivana mit einer Atemwegsentzündung in die Prager Universitätsklinik gebracht worden. Der auch als die "goldene Stimme aus Prag" bekannte Sänger war vor drei Jahren an Lymphdrüsenkrebs erkrankt, gilt aber nach mehreren Operationen und Chemotherapien als geheilt. Karel Gott steht seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne. Er hat im Laufe seiner Karriere Schätzungen zufolge mehr als 30 Millionen Tonträger verkauft. Ein Galaabend in Gotts westböhmischer Geburtsstadt Pilsen, der wegen der akuten Erkrankung abgesagt werden musste, soll nun im Jänner nachgeholt werden.

Cindy Crawford: "Kinder finden uns peinlich"

Selbst Cindy Crawford (52) hat das Gefühl, den eigenen Kindern gelegentlich unangenehm zu sein. "Unsere Kinder finden uns manchmal peinlich. Egal wie cool du bist, für deine Kinder bist du es nicht", sagte Crawford dem Magazin "Bunte". Das Super-Model ist seit 30 Jahren mit Rande Gerber verheiratet, hat mit ihm Tochter Kaia (17) und Sohn Presley Gerber (19).

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Michael Kovac

Für sie selbst stehe trotz vieler beruflicher Reisen die Familie eindeutig an erster Stelle: "Mein Mann und ich lassen alles stehen und liegen, wenn wir dafür mit unseren Kindern zu Abend essen können oder wir gemeinsam einen Film schauen möchten." "Sehr stolz" ist das Model nach eigenen Worten auf Tochter Kaia, die seit einiger Zeit ebenfalls als Model arbeitet. "Nicht nur, weil sie so erfolgreich ist, sondern weil sie ihre Sache gut macht."

Vaterfreuden bei Sänger Sasha

Sänger Sasha ist erstmals Vater geworden. Seine Ehefrau Julia hat am vergangenen Sonntag einen Buben zur Welt gebracht. Auf Instagram stellte der 46-Jährige ein erstes Foto der nun dreiköpfigen Familie.

Sasha und Julia Röntgen sind sei 2015 verheiratet, im Juni verkündete das Paar - ebenfalls über Instagram - dass es Nachwuchs erwartet.

Robert de Niro: Ehe-Aus nach über 20 Jahren

Schluss nach über 20 Jahren Ehe? Schauspieler Robert De Niro und seine Ehefrau Grace Hightower sollen sich getrennt haben. Wie US-Medien berichten, sollen die beiden schon getrennt leben.


Jetzt kommt "The Voice Senior"

Nach "The Voice Kids" für die ganz Jungen gibt es künftig auch eine Castingshow für die ältere Generation: "The Voice Senior" sucht Gesangstalente im Alter von 60 Jahren aufwärts. Sat.1 zeigt am 23. Dezember die erste von vier Folgen des neuen Ablegers der Erfolgsshow "The Voice", wie der Sender am Mittwoch in Unterföhring bei München mitteilte.

© SAT.1/André Kowalski

Sascha Vollmer und Alec Völkel von The BossHoss kehren für die Episoden in die Jury zurück, um mit Yvonne Catterfeld, Mark Forster und Sasha um die besten Sänger zu kämpfen. "Mit "The Voice Senior" geben wir zum ersten Mal ganz bewusst einer älteren Generation die Chance, uns mit ihrer Stimme zu überzeugen", sagte Catterfeld laut Mitteilung. Sat.1 zeigt die vier Folgen jeweils sonntags und freitags um 20.15 Uhr. Das Finale soll am 4. Jänner 2019 ausgestrahlt werden.

RTL II setzt "Curvy Supermodel" nicht fort

Die Castingshow "Curvy Supermodel" hat bei RTL II keine Zukunft mehr. Sie war 2016 gestartet, die dritte Staffel gab es in diesem Sommer. Bei der Castingshow wurden ausdrücklich nicht superschlanke Nachwuchsmodels gesucht. "Wir sind froh, dass wir "Curvy Supermodel" über drei Staffeln gemacht haben. Das Format hat uns allen große Freude bereitet und sicher viel für das Trendthema "Curvy" in Deutschland getan", teilte RTL II zum Aus der Sendung mit. "Mit unseren Siegerinnen Celine, Hanna und Ines hat "Curvy Supermodel" gleich drei erfolgreiche Models hervorgebracht, für den TV-Markt war die Thematik in der Form aber leider zu spitz." Zuvor hatten die Branchendienste "Quotenmeter" und "DWDL.de" berichtet.

© RTL II / Magdalena Possert

Die dritte Staffel von "Curvy Supermodel - Echt. Schön. Kurvig" war Ende Juli mit 640.000 Zuschauern und einem Marktanteil von 2,8 Prozent gestartet. Das waren deutlich schwächere Werte als bei Staffel zwei, die zum Auftakt noch 900.000 Zuschauer hatte. Nach Angaben des Senders hatten sich erneut Tausende junge Frauen beworben, 50 von ihnen kamen in die engere Auswahl. Sie mussten die Jury um Angelina Kirsch von sich überzeugen. Kirsch war bereits bei der ersten "Curvy Supermodel"-Staffel dabei und gilt selbst als eines der erfolgreichsten Kurvenmodels Deutschlands.

Victoria Swarokvski bleibt bei "Let's Dance"

Victoria Swarokvski, die in diesem Jahr von Sylvie Meis die Moderation an der Seite von Daniel Hartwich übernahm, wird auch im nächsten Jahr wieder durch die RTL-Tanzshow "Let's Dance" führen.


Aufregung um Lugners Black Friday-Werbung

Aufregung um eine Werbung von Richard Lugner: Anlässlich des bevorstehenden Black Friday ließ der Baumeister in der Lugner City Plakate anbringen, auf denen er als ehemaliger US-Präsident Barack Obama zu sehen war. Vor allem in Sozialen Medien hagelte es umgehend Rassismusvorwürfe gegen Lugner.

© APA/HERBERT NEUBAUER

"Wir haben die Sujets jetzt wieder abgenommen", sagte der Baumeister der APA. Auf die Black Friday-Werbung will der ehemalige Präsidentschaftskandidat aber nicht verzichten. "Ich bin jetzt als Donald Trump verkleidet", so Lugner.

Muss die Büchner-Witwe ins Dschungelcamp?

Erst vor wenigen Tagen starb Schlagerstar Jens Büchner an Lungenkrebs. Doch wie geht es jetzt mit seiner Familie weiter? Laut "Bild"-Informationen soll seine Witwe, Daniela Büchner, bereits einen Vertrag für die kommende Staffel des Dschungelcamps unterschrieben haben. Mehr zum Thema gibt es in unserem Video.


Mandy Moore hat geheiratet

US-Schauspielerin Mandy Moore hat am 18. November ihrem Verlobten Taylor Goldsmith im Garten ihres Hauses in Los Angeles das Jawort gegeben. Auf Instagram postete die 34-Jährige ein Foto der Trauung.

Die "This Is Us"-Darstellerin und der Musiker sind seit drei Jahren ein Paar, im September gaben sie ihre Verlobung bekannt. Bei der Trauung waren etwa 50 Gäste anwesend, darunter ihre Serienkollegen Milo Ventimiglia, Chrissy Metz und Sterling K. Brown.

Für Mandy Moore ist es die zweite Hochzeit, von 2009 bis 2016 war sie mit dem Musiker Ryan Adams verheiratet.

Rapper Snoop Dogg mit Stern geehrt

US-Rapper Snoop Dogg ist mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame geehrt worden - und hat erst einmal sich selbst ausführlich gedankt. "Ich möchte mich bei mir dafür bedanken, an mich geglaubt zu haben", sagte der 47-Jährige am Montag bei der Enthüllung des Sterns in Los Angeles. Auch für "all die harte Arbeit", dafür, nie freigenommen zu haben, nie aufgegeben zu haben, stets zu versuchen, mehr zu geben als zu nehmen und mehr richtig als falsch zu machen, wolle er sich bei sich selbst bedanken, sagte der für seinen trockenen Humor bekannte West-Coast-Rapper. "Ich möchte mich bei mir dafür bedanken, einfach immer nur ich selbst zu sein."

© APA/AFP/GETTY IMAGES/KEVIN WINTER

Snoop Dogg, mit bürgerlichem Namen Calvin Broadus, war 1992 mit Gastauftritten auf dem Album "The Chronic" von Dr. Dre berühmt geworden. 1993 folgte sein Debütalbum "Doggystyle", das auf Platz eines der US-Charts stürmte und weltweit mehr als elf Millionen Mal verkauft wurde. Insgesamt hat Snoop Dogg mehr als 35 Millionen Alben verkauft. Auch im Kino war er immer wieder zu sehen, unter anderem in "Training Day" (2001), "Starsky and Hutch" (2004) und "Scary Movie 5" (2013).

Letztes "Love Island"-Paar getrennt

Alles aus und vorbei bei Sebastian Kögl und Jessica Fiorini. In der TV-Kuppelshow "Love Island" fanden die beiden vor wenigen Monaten zusammen - dem Alltag konnte ihre Liebe allerdings nicht standhalten. Vor wenigen Tagen gaben der Muskelprotz und die Blondine überraschend ihr Liebes-Aus bekannt.

Statt bissiger Kommentare haben sie allerdings nur liebevolle Worte füreinander übrig. "Für die gemeinsame Zeit, Erfahrung und die schönen Momente mit dir möchte ich mich bedanken", richtete sich Jessi in einem Instagram-Post direkt an ihren Ex.

Millie Bobby Brown setzt sich für UNICEF ein

Die erst 14 Jahre alte britische Schauspielerin Millie Bobby Brown ist vom UN-Kinderhilfswerk UNICEF zur freiwilligen Sonderbotschafterin ernannt worden. Sie sei damit die jüngste je ernannte Sonderbotschafterin, teilte UNICEF am Dienstag in New York mit. Brown, die vor allem mit ihrer Rolle in der Netflix-Serie "Stranger Things" bekannt geworden war, soll sich im Auftrag von UNICEF für die Rechte von Kindern weltweit einsetzen. Zum Auftakt wollte sie am Dienstag aus Anlass des UN-Weltkindertages am Empire State Building in New York vorbeischauen und dessen Lichter an der Spitze in Blau erleuchten lassen, wie die Veranstalter mitteilten.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Frazer Harrison

Zu den UNICEF-Sonderbotschaftern gehören unter anderem schon Stars wie David Beckham, Orlando Bloom, Jackie Chan, Priyanka Chopra, Danny Glover, Ricky Martin und Shakira. Für sie sei mit der Ernennung ein Traum wahr geworden, sagte Brown laut Mitteilung. "Es ist eine Ehre, zu so einer beeindruckenden Liste von Menschen dazuzukommen, die UNICEF über die Jahre unterstützt haben. Ich freue mich darauf, so viele Kinder und junge Menschen zu treffen, wie ich kann, ihre Geschichten zu hören und mich für sie einzusetzen."

"Lindenstraße"-Produzenten sauer auf ARD

Die "Lindenstraße"-Produzenten Hana und Hans W. Geißendörfer haben kein Verständnis für die Entscheidung zum Aus der Kultserie. "Das Absurde ist ja, dass diese Entscheidung gerade jetzt kommt, wo unsere Quote wieder steigt", sagte Hana Geißendörfer der "Süddeutschen Zeitung". WDR-Sprecherin Barbara Feiereis betonte dagegen, die Zuschauerzahlen seien seit Jahren leider rückläufig.

Lindenstraße-Ensemble
© WDR/GFF/Thomas Rabsch

Sie seien in Deutschland allein in den 20 Jahren von 1995 mit damals 8,72 Millionen pro Folge bis 2015 auf 2,52 Millionen gesunken und auch in den beiden anschließenden Jahren zurückgegangen, sagte Feiereis am Montag. Von 2017 auf 2018 habe es einen leichten Anstieg von 2,14 auf 2,18 Millionen gegeben, der auch auf die zuschauerstarke Folge zurückzuführen sei, in der Joachim Hermann Luger als Hans Beimer seinen Abschied gab.

Hans W. Geißendörfer (77), der Erfinder der 1985 gestarteten Serie, ergänzte: "Wir hatten sehr, sehr wenig werbemäßige Unterstützung der ARD. Im Vergleich zu anderen Sendungen kann man sagen: null. Ich habe mich mehrfach zu den Direktoren begeben und auf Knien klargemacht: Wir brauchen das." Auch das will der WDR so nicht stehen lassen: "Wir haben eine ganze Menge gemacht, auf unterschiedlichen Kanälen", sagte Feiereis. "Es gibt viele Presse-und Online-Aktivitäten. Wir nutzen auch Events, um auf die "Lindenstraße" aufmerksam zu machen." Die letzte Folge der "Lindenstraße" soll im März 2020 zu sehen sein.

Lilly Becker trauert um ihre Oma

Lilly Becker trauert um ihre geliebte Großmutter Esseline Kerssenberg-Bradley. In einem emotionalen Positng auf Instagram verabschiedet sie sich von ihrer Oma, die nach dem frühen Tod von Lillys Eltern ihr großer Halt war. Als Dreijährige kam sie zu ihrer Großmutter nach Amsterdam, nachdem ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben kamen.

© imago stock&people

"Gott braucht seine Engel und du bist jetzt mein Schutzengel", schreibt Lilly Becker auf Instagram zu einem Foto ihrer verstorbenen Oma.

Laut "Bild" sagte Lilly einmal in einem Interview: "Meine Oma ist mein Ein und Alles. Ohne sie wäre ich nicht der Mensch geworden, der ich heute bin. Meine Oma war immer die wichtigste Person in meinem Leben. Mir ist sehr wichtig, dass sie auf mich stolz sein kann."

Für Penelope Cruz ist Familie das wichtigste

Um ihr Leben als gefragte Schauspielerin und Mutter zu organisieren, setzt Schauspielerin Penelope Cruz (44) klare Prioritäten. "Wenn du Kinder hast, dann bekommt das absoluten Vorrang", sagte die Oscar-Preisträgerin. "Familie ist für mich das wichtigste, und jetzt, wo ich meine eigene habe, ist das bei jeder Entscheidung der wichtigste Punkt."

© APA/AFP/dpa/Jens Kalaene

Cruz ist seit 2010 mit ihrem Kollegen Javier Bardem (49) verheiratet, das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Als Mutter entscheide sie alles um die Familie herum, sagte die Spanierin. Und man lerne mit der Zeit, wie sich das organisieren lasse. Cruz wurde am Freitag bei der Bambi-Verleihung in Berlin als beste internationale Schauspielerin ausgezeichnet.

"Diddy" spricht über Tod seiner Ex

Der Rapper Sean "Diddy" Combs (49) hat sich erstmals zum Tod seiner Ex-Freundin Kim Porter geäußert. "Ich weiß nicht, was ich ohne dich tun soll, Baby", schrieb der Musiker am Sonntag auf Instagram. "Ich vermisse dich so sehr." Er habe in den vergangenen drei Tagen versucht, aus "diesem Albtraum" aufzuwachen. Aber das sei ihm nicht gelungen.

Das amerikanische Model Porter war am Donnerstag tot in ihrem Haus nahe Los Angeles gefunden worden. Sie wurde 47 Jahre alt. Porter und Combs hatten sich 2007 getrennt, blieben aber freundschaftlich verbunden. Sie haben zusammen einen erwachsenen Sohn und elf Jahre alte Zwillingstöchter.

Porter stand auch für mehrere Fernsehserien und Kinofilme vor der Kamera, darunter "Wicked Wicked Games". Sie und Combs waren seit 1994 ein Paar. Der Rapper adoptierte ihren Sohn Quincy Brown aus einer Beziehung mit dem Musikproduzenten Al B. Sure.

Amanda Knox hat sich verlobt

Die Amerikanerin Amanda Knox, in Italien 2009 des Mordes an einer britischen Studentin beschuldigt, hat sich verlobt. In mehreren sozialen Medien veröffentlichte Knox ein Video, das den Heiratsantrag ihres langjährigen Freundes Christopher Robinson zeigt. "Amanda Marie Knox", fragt Robinson in der mehr als sechs Minuten langen Aufzeichnung, "willst du mich heiraten?" Knox antwortet sichtlich gerührt mit "Ja", woraufhin sich die beiden küssen.

Die heute 31-Jährige wurde einer breiten Öffentlichkeit bekannt, als ein italienisches Gericht sie im Dezember 2009 für den Mord an ihrer Mitbewohnerin Meredith Kercher verurteilte. Kercher war im November 2007 vergewaltigt und halb nackt mit durchschnittener Kehle gefunden worden. Knox verbrachte vier Jahre in einem italienischen Gefängnis, ehe ein Berufungsgericht sie freisprach. Die Amerikanerin wohnt heute mit Robinson, einem Schriftsteller, in Seattle und arbeitet als Journalistin.

Franziska Weisz zeigt sich umweltbewusst

Schauspielerin Franziska Weisz versucht nach eigener Darstellung, ein umweltbewusstes Leben zu führen. Die 38-Jährige sagte in einem Interview der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Ich fahre kein Auto, bin Vegetarierin, konsumiere nichts aus Massentierhaltung, verzichte weitgehend auf Plastik und unterstütze den WWF."

© imago/Future Image

Weisz will auch andere davon begeistern. "Mit unserem Konsumverhalten haben wir Verbraucher so viel Macht. Nicht die scheinbar Großen und Mächtigen, sondern wir geben den Ton an und können über unser Kaufverhalten enorm viel beeinflussen", sagte die Österreicherin, die mit ihrem deutschen Schauspielkollegen Wotan Wilke Möhring regelmäßig in der Krimi-Serie "Tatort" zu sehen ist.

Michael Bublé mit Hollywood-Stern geehrt

Der Jazzsänger Michael Bublé hat im Herzen von Hollywood eine Sternenplakette mit seinem Namen enthüllt. "Meine Platte ist heute erschienen und nun habe ich auch noch einen Stern auf dem "Walk of Fame" - nie zuvor habe ich mich so wichtig gefühlt", scherzte der Kanadier in seiner Ansprache vor Fans und Fotografen am Freitag.

© 2018 Getty Images

Diese Auszeichnung habe er lange verdient, sagte Elvis-Witwe Priscilla Presley, die als Gastrednerin eingeladen war. "Er ist selbst ein Star." Bublé brachte auch seine Frau, die argentinische Schauspielerin Luisana Lopilato zu der Feier mit. Im Blitzlichtgewitter der Fotografen ging der dreifache Vater vor seiner Plakette in die Knie und begeisterte die Fans auch noch mit einigen Liegestützen auf dem frisch enthüllten Stern.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/David Livingston

Die Verleihung des 2650. Sterns auf dem Hollywood Boulevard hing zeitlich mit Bubles zehnter Albumveröffentlichung zusammen. "Love" kam am selben Tag auf den Markt.