News aus der Promi-Welt von

Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

News aus der Promi-Welt - Der Klatsch des Tages © Bild: imago images / Hartenfelser

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

Gina-Lisa Lohfink: Ihr völlig neuer Look

Die ehemalige GNTM-Teilhnehmerin Gina-Lisa beweist Mut zur Veränderung. Die 33-Jährige ließ ihre lange platinblonde Mähne pechschwarz umfärben. Doch die neue Haarfarbe betont jetzt ihre angebliche „Riesenstirn“ zu sehr, findet Gina-Lisa. Deshalb muss der Friseur noch mal mit der Schere ran und soll einen Pony zaubern.

„Pocahontas 3.0“, schrieb sie stolz zum ersten Instagram-Foto nach dem Haarefärben. Ihre Follower finden den Farbwechsel „mega“. „Das steht dir sehr gut. Aber dir steht alles gut, bist eine sehr Hübsche und kannst alles tragen“, schreibt ein Follower. Das gilt hoffentlich auch für Gina-Lisas neuen Pony.

Kim Kardashian ließ sich und ihre Kinder in Armenien taufen

Reality-Star Kim Kardashian (38) hat sich und ihre Kinder in Armenien taufen lassen. "So gesegnet mit meinen Babys getauft worden zu sein in der Kathedrale von Etschmiadsin", schrieb sie am Donnerstag (Ortszeit) auf Twitter. Dazu veröffentlichte Kardashian Fotos der Zeremonie in der armenisch-apostolischen Kirche in der Provinz Armawir.

© KAREN MINASYAN / AFP Kim Kardashian

Ihr Ehemann, Rapper Kanye West, ist auf den Fotos nicht zu sehen. In dem Post dankte Kardashian zudem Armenien für ihren "unvergesslichen Trip". Die US-Amerikanerin war Anfang der Woche mit ihren vier Kindern, die zwischen 2013 und 2019 geboren wurden, in das Land ihrer Vorfahren gereist. Kardashian ist unter anderem durch die Reality-Show "Keeping Up with the Kardashians" bekannt geworden.

Jolie und Pfeiffer erregen mit Kuss Aufsehen

Ein Küsschen links, ein Küsschen rechts. Diese Form der Begrüßung ist bei uns gang und gebe. Ein Kuss auf den Mund ist unter Freunden und Freundinnen schon etwas seltener. Wenn er dann noch so innig ausfällt wie bei Angelina Jolie und Michelle Pfeiffer, dann stellt er schon einen echten Hingucker dar.

© imago images/Insidefoto

Bei ihrer Station der Europatour für "Maleficent –Mistress of Evil" in Rom posierten die beiden Schauspielerinnen auf dem Roten Teppich. In ein schwarzes langes, schulterfreies Kleid gehüllt posierte Jolie vor den Kameras. Dann holte sie ihre Schauspielkollegin Pfeiffer dazu. Die beiden begrüßten einander mit einem herzlichen Kuss auf den Mund.

© imago images/Insidefoto

Jolie und Pfeiffer touren gerade für den zweiten Teil des Films "Maleficent" durch Europa. In dem Disney-Streifen spielt Angelina die dunkle Fee Maleficent, während Michelle die böse Fee Ingrith verkörpert.

Rührende Worte von "Backstreet Boy" Nick

"Backstreet Boys"-Sänger Nick Carter hat den Namen seiner neugeborenen Tochter bekanntgegeben und gleichzeitig seiner Frau Dank ausgesprochen. Zu einem Foto der Eltern und der kleinen Saoirse dankte Carter auf Instagram seiner "unglaublich starken Frau". Sie habe ihm das Leben, die Liebe und eine Familie gegeben, die er sich immer gewünscht habe.

Nach US-Medienberichten hatte Lauren Kitt das Mädchen vorige Woche zur Welt gebracht. Ihr gemeinsamer Sohn Odin ist drei Jahre alt. Das seit April 2014 verheiratete Paar hatte im vorigen Jahr ein Baby verloren. Carter gab die Fehlgeburt nach dreimonatiger Schwangerschaft damals auf Twitter bekannt.

Gitarre und Strickjacke von Kurt Cobain versteigert

Eine Gitarre des Nirvana-Frontmanns Kurt Cobain steht bei einer Versteigerung in New York zum Verkauf - und könnte 300.000 bis 500.000 Dollar einbringen. Die türkisfarbene Fender Mustang, die 1993 für den linkshändigen Musiker angefertigt wurde, kommt Ende Oktober bei der zweitägigen Auktion "Icons & Idols: Rock 'n' Roll" unter den Hammer, wie Julien's Auctions am Mittwoch mitteilte.

© imago images/ZUMA Press

Dazu gehört ein handgeschriebener Brief von Cobains Witwe Courtney Love, in dem es heißt, dass dieses Instrument eine Lieblingsgitarre des Grunge-Musikers gewesen sei. Versteigert wird auch eine olivgrüne, verwaschene Strickjacke, die der Sänger 1993 fünf Monate vor seinem Tod bei einer "Unplugged"-Session des Musiksenders MTV trug - Schätzwert 200.000 bis 300.000 Dollar.

Elyas M'Barek hat viele Geheimnisse

Schauspieler Elyas M'Barek (37, "Fack ju Göhte") möchte nicht alles von sich preisgeben. "Ich finde es wichtig, Geheimnisse zu haben. Man muss nicht immer alles nach außen tragen", sagte der gebürtige Österreicher dem Magazin "Playboy" im Interview. Er sei manchmal irritiert, was Leute in sozialen Medien alles offenbaren. Er selbst poste oftmals wochenlang nichts.

"Weil ich nämlich sehr wohl viele Geheimnisse habe, die ich für mich behalten möchte." Der geheimnisvollste Mensch, der ihm generell einfalle, sei die Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. "Sie strahlt so etwas aus, viele Dinge checkt man bei ihr einfach nicht." M'Bareks neuer Film "Das perfekte Geheimnis" startet am 31. Oktober in den Kinos.

Katharina Thalbach: "Ich finde Älterwerden toll"

Seit einem halben Jahrhundert steht die Schauspielerin Katharina Thalbach auf der Bühne - mal singt sie, mal ist sie komisch, mal dramatisch, aber immer menschlich. Im Interview mit BRIGITTE WOMAN erzählt die 65-Jährige von ihrem Umgang mit dem Alter: "Ich finde Älterwerden toll. Mein Leben ist aufregend. Und was ist denn auch die Alternative? Jung sterben?"

© APA/dpa/Jörg Carstensen Die Schauspieler Michael Ostrowski (l-r), Heike Makatsch, Katharina Thalbach, Regisseur Philipp Stölzl und Uwe Ochsenknecht

In BRIGITTE WOMAN geht sie auch auf ihre Jugend in der DDR ein. "Wir wollten an den Sozialismus glauben" erinnert sie sich, und diesen Traum von einer besseren Gesellschaft wolle sie sich auch heute nicht kaputt machen lassen. Umso mehr überrascht es, wohin ihr erster Gang im Westen sie geführt hat: zur Rentenanstalt. "Damit die sehen können, dass ich mit 18 schon gearbeitet habe im Osten." "Wir sind hier im Kapitalismus," habe sie sich gesagt, "da passen wir mal schön auf."

Linda Hamilton über ihre bipolare Krankheit

"Terminator"-Schauspielerin Linda Hamilton hat ihre bipolare Erkrankung als permanenten Kampf mit sich selbst beschrieben. "In meinem Kopf laufen dauernd Wortgefechte ab", sagte die 63-Jährige dem "Zeit"-Magazin (Donnerstag).

© Chris Delmas / AFP

Ihre überschüssige Energie breche sich in ihren Träumen Bahn - was ihr helfe, "halbwegs gesund zu bleiben": "Das Gift in mir, die Angst, die Wut, die Verletzlichkeit - all das fließt in meine Träume ein. Danach muss ich diese Gefühle nicht mehr im Alltag ausleben", sagte Hamilton.

Menschen mit einer bipolaren Störung leiden häufig ohne erkennbare Gründe an extremen Stimmungsschwankungen. Hamilton war 40 Jahre alt, als sie die Diagnose erhielt, wie sie dem "Zeit"-Magazin sagte. Medikamente und therapeutische Hilfe hätten ihr geholfen, die Krankheit in den Griff zu bekommen. Auch in der Vergangenheit hat Hamilton schon öffentlich über ihre Krankheit gesprochen.

Miley Cyrus sendete Grüße aus dem Krankenhaus

US-Sängerin Miley Cyrus (26, "Wrecking Ball") hat ihren Fans Grüße aus dem Krankenhaus gesendet. "Ich versuche, so schnell wie möglich gesund zu werden", schrieb sie am Dienstag (Ortszeit) bei Twitter und Instagram. Laut US-Medienberichten kuriert Cyrus in der Klinik eine Mandelentzündung aus.

"Schickt mir gute Genesungs-Energie", schrieb sie weiter. Denn spätestens bis zum Wochenende will die Sängerin wieder fit sein, um beim Gorillapalooza, eine Wohltätigkeitsveranstaltung zur Rettung der Gorillas, auf der Bühne stehen zu können.

Cyrus postete auch Klinik-Fotos von sich mit ihrer Mutter Leticia Cyrus und eines, das sie mit Cody Simpson zeigt, der eine Gitarre hält. Wie das "People"-Magazin berichtete, sollen Simpson und Cyrus neuerdings liiert sein. Im August hatten Cyrus und ihr Mann, Schauspieler Liam Hemsworth (29, "Die Tribute von Panem"), ihre Trennung bekanntgegeben

Désirée Nosbusch: "Ich möchte in Würde altern

Nach einigen Umwegen ist Schauspielerin Désirée Nosbusch, 54, inzwischen mit sich im Reinen. "Ich habe jetzt das Gefühl, dass ich die ganze Zeit über eine Blumenwiese hüpfe. Es lohnt sich, dranzubleiben und an seinen Traum zu glauben, auch wenn ihn dir andere manchmal ausreden wollen", sagt sie im Interview mit GALA.

© AFP or licensors

Beruflich feierte sie mit der Erfolgsserie "Bad Banks" ein großes Comeback, privat ist sie seit vorigem Jahr in zweiter Ehe glücklich. "Ich war viele Jahre mit mir im Unreinen", so Nosbusch. "Ich habe mich oft als nicht gut genug, nicht schön genug, nicht intelligent genug empfunden." Was ihr heute wichtig is: "Ich möchte meiner Tochter vorleben, dass es etwas Schönes sein kann, in Würde zu altern." Ab 24. Oktober ist Désirée Nosbusch in der neuen ARD-Reihe "Der Irland-Krimi" als Polizeipsychologin zu sehen.

Dawson's Creek-Star wird zum 6. Vater

Der US-Schauspieler James van der Beek (42) und seine Frau Kimberly Brook (37) erwarten das sechste Kind. "Unfassbar begeistert", schrieb der Darsteller am Montag auf Instagram zu einem Foto des Paares mit ihren fünf Kindern. Van der Beek ist seit August 2010 mit Brook verheiratet.

Einen Monat nach der Hochzeit war Töchterchen Olivia (9) zur Welt gekommen. Sohn Joshua ist sieben, die weiteren drei Töchter sind ein bis fünf Jahre alt. Van der Beek teilte auch mit, dass seine Frau zuvor drei Fehlgeburten erlitten habe. Seine Hauptrolle in der beliebten Teenieserie "Dawson's Creek" hatte den Schauspieler Ende der 1990er-Jahre zu einem beliebten Serienstar gemacht. Danach spielte er auch in Filmen wie "Texas Rangers", "Die Regeln des Spiels", "Labor Day" und "Downsizing" mit.

Was Billy Bob Thorntons Mutter prophezeite

Für seinen Film "Sling Blade" gewann Billy Bob Thornton im Jahr 1996 einen Oscar - seine Mutter hatte den Gewinn des wichtigen Filmpreises nach Angaben des 64 Jahre alten US-Schauspielers schon lange davor vorhergesehen. Dem Promi-Portal "People" sagte Thornton: "Sie sagte mir, ich gewinne einen Academy-Award, bevor ich überhaupt Schauspieler wurde. Das war wild."

© 2019 Getty Images

Selbsterklärte Hellseherin

Die Moderatoren hatten ihn gefragt, ob seine Mutter als selbsterklärte Hellseherin seine Karriere prophezeit habe. Er habe es zuerst nicht geglaubt, sagte Thornton. "Aber meine Mutter war eine sehr smarte und wundervolle Person. Sehr intuitiv." Thorntons Mutter starb im Juli 2017.

Thornton hatte sein Glück in Hollywood nach einer ärmlichen Kindheit im ländlichen Arkansas und Gelegenheitsjobs als Bauarbeiter, in einem Sägewerk und als Pizzaverkäufer versucht. Nach kleinen Auftritten als Schauspieler gelang ihm 1996 mit "Sling Blade" der große Coup. Er spielte die Rolle eines geistig Behinderten im Südstaatenmilieu, schrieb das Drehbuch und führte Regie. Auf Anhieb holte er den Oscar für das beste Skript.

Nina Hoss appelliert: "Redet nicht so viel über Greta Thunberg"

Die Schauspielerin Nina Hoss versteht die erregte Debatte über die Klima-Aktivistin Greta Thunberg nicht. "Man sollte nicht so viel über sie als Person reden, sondern über das, was sie sagt", sagte Hoss der Nachrichtenagentur AFP in Paris anlässlich der Vorstellung ihres neuen Films "Das Vorspiel".

© AFP or licensors

Dass trotz des Klimawandels "nichts Konkretes und Radikales geschieht, ist fürchterlich", betonte die 44-Jährige. "Da verstehe ich alle Aufregung von Greta Thunberg", sagte Hoss über die 16-jährige Schwedin, die von einigen bereits als Anwärterin für den Friedensnobelpreis am Freitag gehandelt wird. "Wir hängen an Trumps Mund und an Johnsons Mund, obwohl da nur Lügen rauskommen", kritisierte Hoss, Tochter des Grünen-Mitgründers Willi Hoss und der Schauspielerin Heidemarie Rohweder.

»Nun spricht mal ein Mund die Wahrheit, und wir lenken schon wieder ab«

"Nun spricht mal ein Mund die Wahrheit, und wir lenken schon wieder ab", rügte Hoss. Sie werde "ganz wütend", wenn Menschen Thunberg wegen ihres Asperger-Syndroms als "krank" bezeichneten statt sich mit ihren Argumenten auseinanderzusetzen.

Die Theater- und Filmschauspielerin sagte weiter, sie finde das Engagement vieler junger Leute für den Umweltschutz "enorm beeindruckend". Jugendliche seien heute mit einer viel bedrohlicheren Welt konfrontiert als sie selbst in den 90er-Jahren. "Wenn ich das vergleiche, bin ich in Disneyland aufgewachsen", sagte Hoss, die Jahrgang 1975 ist.

Julia Roberts wie einst in "Pretty Woman"

Da staunten die Gäste nicht schlecht, als Julia Roberts bei einem Polo-Spiel in einem Outfit auftrat, das nur allzu sehr an jenes erinnert, in dem sie vor knapp 30 Jahren als "Pretty Woman" ihre Fans verzückte: ein kurzärmeliges braunes Outfit mit weißen Tupfen.

© Charley Gallay/Getty Images for Veuve Clicquot

Nun gut, ein paar Unterschiede lassen sich schon erkennen.

© imago images/Prod.DB

So zum Beispiel hat sich die Schauspielerin dieses Mal für einen Hosenanzug entschieden. Diesen hat sie mit einem weißen Gürtel und weißen Schnürschuhen kombiniert. Eines ist aber gleich geblieben: Nach wie vor verzaubert Julia Roberts mit ihrem Lächeln ihre Fans.

© Getty Images/Frazer Harrison

Cara Delevingne: "Alle Menschen sollten nackt sein"

Das britische Topmodel Cara Delevingne würde am liebsten auf Kleidung verzichten. "Wenn ich die Wahl hätte, dann sollten alle Menschen nackt sein", sagte die 27-Jährige in einem Interview des Magazins "Elle". Sie glaube, dass alle nackt schöner sind.

»Was ist Kleidung in Wahrheit? Ein Schutz vor dem Wetter«

Delevingne wird als Stilikone gefeiert. Erst Anfang des Jahres hatte die Modemarke Dior sie zu ihrem Kampagnengesicht gemacht. Trotzdem habe sie einen eher praktischen Zugang zu Kleidung. "Mal ehrlich: Was ist Kleidung in Wahrheit? Ein Schutz vor dem Wetter."

Cara Delevingne
© imago/Future Image Topmodel Cara Delevingne

Das Model hatte in den vergangenen Jahren öfters als Schauspielerin ("Suicide Squad", "Margos Spuren") gearbeitet. Neben Orlando Bloom ist sie in der Amazon-Fantasy-Serie "Carnival Row" zu sehen. Der Unterschied zum Modeln? "Als Model weiß man immer genau, wo die Kamera ist. Wenn man spielt, muss man genau das vergessen." Das sei keine leichte Übung gewesen, so Delevingne.

Lena überrascht mit neuem Look

Es braucht nicht viel, um ihre Fans zu begeistern. Doch dieses Foto ist auch wirklich entzückend. Auf Instagram zeigt sich Lena Meyer-Landrut mit ihrem neuen Look. Sie postete ein Foto, auf dem sie in herbstlichem Outfit unter freiem Himmel zu sehen ist. Das Neue an ihrem Style: Die 28-Jährige trägt hier einen Pony.

Die positiven Kommentare ließen nicht lange auf sich warten. So schrieb zum Beispiel ein User "So hübsch" und ein anderer "Der Pony steht dir sooooo gutttttt".

Darum hat Sasha Pieterse so stark zugenommen

Derzeit fegt Sasha Pieterse bei "Dancing With the Stars" über das Parkett. Viele kennen sie auch aus der siebten Staffel der US-Serie "Pretty Little Liars". Zuletzt wurde sie Opfer verletzender Reaktionen über ihr Gewicht. Die Schauspielerin hat in zwei Jahren 30 Kilo zugenommen. Nun verrät sie den Grund.

© Emma McIntyre/Getty Images for Entertainment Weekly

Lange Zeit wusste Pieterse nicht, warum sie kontinuierlich zunahm. Erst kürzlich wurde festgestellt, dass sie an dem sogenannten PCO-Syndrom leide. Dabei handelt es sich um eine der häufigsten Stoffwechselstörungen geschlechtsreifer Frauen. "Endlich wusste ich, was mit mir los war", erklärte die Schauspielerin bei "Dancing With the Stars". Seitdem sie bei der Show das Tanzbein schwingt, hat Pieterse übrigens schon wieder rund sieben Kilo abgenommen. Nun konzentriert sie sich ganz darauf, wieder gesund zu werden.

Bibi zeigt erstmals das Gesicht von Sohn Lio

Es ist eine kleine Premiere: Bis jetzt haben die Youtube-Stars Bianca und Julian Classen ("Bibis Beauty Palace") ihren Sohn Lio nur von hinten gezeigt. Nun hat Deutschlands erfolgreichstes Youtube-Paar bei Instagram die ersten Fotos hochgeladen, auf denen auch das Gesicht ihres ein Jahr alten Kindes zu sehen ist.

"Das sind wir: Die Familie Classen" schrieben die beiden 26-Jährigen unter das Foto. Dafür sammelten sie innerhalb kurzer Zeit mehrere Hunderttausend Likes.

In einem begleitenden Video erklärten die Eltern den Schritt: Für die beiden sei das bis jetzt ein riesengroßes Ding gewesen, das sie lange sehr belastet habe. "Er will jetzt die Welt erkunden und wird vielleicht in ein paar Wochen eigenständig rumlaufen." Sie wollten und könnten ihn dann auch nicht mehr einfach in den Kinderwagen setzen und ein Tuch darüber legen.

Bianca und Julian Classen haben auf ihren beiden Kanälen mehr als neun Millionen Follower. Der Clip, in dem sie Bibis Schwangerschaft ankündigen, war 2018 mit mehreren Millionen Aufrufen das erfolgreichste Nicht-Musik-Video bei Youtube-Nutzern aus Deutschland.