NEWS-market-Umfrage vor Landtagswahl:
BZÖ in Kärnten nur drei Prozent vor der SPÖ

ÖVP kommt auf 12 Prozent, die FPÖ auf fünf Prozent SPÖ in Salzburg bei 44 Prozent, ÖVP bei 37 Prozent

NEWS-market-Umfrage vor Landtagswahl:
BZÖ in Kärnten nur drei Prozent vor der SPÖ © Bild: APA/Eggenberger

In der aktuellen NEWS-market-Umfrage zweieinhalb Wochen vor den Landtagswahlen in Kärnten und Salzburg liegt das BZÖ in Kärnten bei 39 Prozent, gefolgt von der SPÖ mit 36 Prozent. Die ÖVP kommt auf 12 Prozent der Wählerstimmen, Grüne auf sieben Prozent und die FPÖ auf fünf Prozent.

In Salzburg zeichnet sich folgender Trend ab: Bei der Sonntagsfrage erreicht die SPÖ 44 Prozent, die ÖVP 37 Prozent. Grüne können derzeit 9 Prozent der Wählerstimmen hinter sich versammeln, die FPÖ acht Prozent und das BZÖ zwei Prozent.

Sympathiewerte
Market fragte auch nach den Sympathiewerten der Spitzenkandidaten. In Kärnten schlägt ÖVP-Spitzenkandidat Josef Martinz mit 38 Prozent Zustimmung den SPÖ-Konkurrenten Reinhart Rohr (35 Prozent). Der Grüne Rolf Holub wiederum liegt mit 17 Prozent Zustimmung bei den Sympathiewerten vor dem freiheitlichen Herausforderer Mario Canori (14 Prozent). Größter Sympathieträger ist Gerhard Dörfler (BZÖ) - ihn finden 43 Prozent eher bis sehr sympathisch.

In Salzburg schlägt SPÖ-Kandidatin und Landeshauptfrau Gabi Burgstaller bei den Sympathiewerten mit 63 Prozent den ÖVP-Spitzenkandidaten Wilfried Haslauer (54 Prozent).

Ob Dörfler oder der BZÖ-Politiker Uwe Scheuch für den Posten des Landeshauptmanns in Kärnten besser geeignet ist, ist laut den market-Daten klar: 39 Prozent sprechen sich für Dörfler aus, 28 Prozent für Scheuch.

Alles zur Story lesen Sie im NEWS 07/09!