News aus der Promi-Welt von

Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

Jamie Oliver © Bild: imago/Future Image

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

Star-Koch will Energydrinks für Kinder verbieten

Jamie Oliver sorgt in seiner Branche wieder einmal für Furore: Der Starkoch setzt sich seit Jahren besonders für eine gesunde Ernährung von Kindern in Schulen ein. Nun hat der 42-Jährige den Energydrinks den Kampf angesagt. Er will ein Verbot der aufputschenden Getränke für Kinder erwirken.

"Es ist sehr wichtig, dass wir die Botschaft nach außen tragen, dass Energydrinks #NichtFürKinder sind", schreibt der Star-Koch auf Instagram. Gegenüber der Zeitung "Mirror" hat er diese Getränke mit dem Konsum von Drogen verglichen. Es sei an britischen Schulen gang und gäbe, dass Kinder mehrmals täglich Energydrinks zu sich nehmen. Oft seien 160 mg Koffein pro 500ml enthalten, ein 10-Jähriger solle aber nicht mehr als 99 mg täglich aufnehmen. Jamie Oliver fordert daher die Regierung auf, zu handeln und ein Verbot einzuführen.

Birgit Schrowange zeigt ihre sexy Seite

Birgit Schrowange
© imago/STAR-MEDIA

Erst vor kurzem sorgte die deutsche Moderatorin Birgit Schrowange für Aufsehen, weil sie sich ihre Haare nicht mehr färben wollte und im natürlichen Grau auftrat. Für ihren neuen Look erntete die Moderatorin zahlreiche positive Kommentare. Jetz hat sich auf Instagram noch ein Schäufelchen Mut drauf gelegt und zeigt sich so sexy wie nie:

Diese schon etwas zurückliegende Aufnahme von Schrowange zeigt sie oben ohne am Strand. Ihre Fans finden es durchwegs gut. "Damals wie heute eine schöne Frau" oder "Wie wäre es liebe Birgit mit einer Neuauflage dieses Fotos?" lauten die Kommentare. Der Mut der Moderatorin zu diesem sexy Posting hat sich also ausgezahlt.

David Letterman feiert sein Comeback

Knapp drei Jahre nach seinem Rückzug als Late-Night-Moderator feiert David Letterman sein Comeback als Talkmaster. Bereits am kommenden Freitag werde Letterman mit einer eigenen Show auf Netflix zu sehen sein, teilte der Streamingdienst am Freitag auf dem Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Erster Gast wird demnach Ex-Präsident Barack Obama.

Unter dem Titel "My Next Guest Needs no Introduction" ("Mein nächster Gast muss nicht vorgestellt werden") wird der 70-Jährige insgesamt sechs Stargäste zu sich einladen, einen pro Monat. Zu ihnen zählen unter anderem Hollywoodstar George Clooney, Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai sowie der Rapper Jay-Z.

Nach über drei Jahrzehnten hatte Letterman im Mai 2015 seine Karriere als Moderator von Late-Night-Shows beendet. Fast 14 Millionen Menschen sahen damals seine letzte "Late Show" bei CBS. Seitdem hatte der zehnfache Emmy-Preisträger nur noch kurze Auftritte im US-Fernsehen.

Diese Star-Kinder sind aber groß geworden

Derzeit ist es ruhig im Sängerin Britney Spears - zumindest in Hinblick auf Skandale und Skandälchen. Dafür zeigt sie sich im neuen Jahr ganz entspannt mit ihren Söhnen Jayden und Sean am Strand. Dabei fällt auf, wie groß die beiden geworden sind. Mit 11 und 12 Jahren sind ihre Sprösslinge jetzt schon fast im Teenager-Alter angekommen.

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Oscar-Preisträger

Der kanadische Regisseur und Oscar-Preisträger Paul Haggis wird von drei weiteren Frauen des sexuellen Missbrauchs beschuldigt. Die Übergriffe sollen zwischen 1996 und 2015 vorgefallen sein, wie aus der am Freitag in New York ausgeweiteten Klageschrift gegen den 64-Jährigen hervorgeht. Bereits im Dezember war Haggis wegen Missbrauchs angezeigt worden. Er bestreitet die Vorwürfe.

Paul Haggis
© imago/ZUMA Press

Die Anschuldigungen sind Teil zahlreicher öffentlicher Anklagen von Frauen, die sich wegen sexuellen Missbrauchs gegen einflussreiche Männer in der US-Filmbranche richten. Auslöser war der Skandal um den Hollywood-Mogul Harvey Weinstein im Oktober. In der nun erweiterten Klage gegen Haggis werden die drei Frauen nicht namentlich genannt.

Die erste Frau ist demnach eine Publizistin, die mit Haggis für ein Fernsehprogramm arbeitete. Sie beschuldigt den Regisseur, er habe er sie 1996 zum Oralsex gezwungen und vergewaltigt. Die zweite Frau wollte Haggis im Jahr 2008 nach eigenen Angaben eine Idee für eine Sendung vorstellen. Haggis habe sie mit Gewalt geküsst, doch sie habe aus seinem Büro fliehen können, hieß es in der Klageschrift. Die dritte Frau gab an, Harris habe sie 2015 mit Gewalt küssen wollen. Als sie mit einem Taxi floh, habe er ihr nachgesetzt und sie eingeholt. Sie habe ihn geschlagen als er versuchte, in ihr Haus zu gelangen. Erst dann sei sie ihm entkommen.

Dänische Prinzessin Marie lädt Kinder zum Kochen nach Hause ein

Gemüse schnippeln in der Küche einer echten Prinzessin - für einige dänische Kinder wird das bald wahr. Die dänische Prinzessin Marie (41) hat sie für Ende Jänner zum Kochen zu sich nach Hause eingeladen. Was in der königlichen Küche in Klampenborg nördlich von Kopenhagen gezaubert wird, verriet das Königshaus am Freitag noch nicht.

Marie, die zweite Frau des dänischen Prinzen Joachim (48), setzt sich seit langem öffentlich gegen Lebensmittelverschwendung ein. Auch von ihren beiden Kindern, Prinzessin Athena (5) und Prinz Henrik (8), erwarte sie, dass die Teller leer gegessen würden, verriet die gebürtige Französin einmal.

Queen freut sich über royalen Nachwuchs

Die britischen Royals dürfen sich in diesem Jahr auf weiteren Zuwachs freuen. Die Enkelin von Königin Elizabeth II., Zara Tindall (36), und ihr Mann Mike (39) erwarten ihr zweites Kind. Das teilte ein Sprecher des Paares am Freitag mit. Die Queen und die königliche Familie seien "sehr erfreut" hieß es in London aus dem Buckingham-Palast.

Zara Tindall und ihr Mann Mike
© APA/BEN STANSALL / POOL / AFP Zara Tindall und ihr Mann Mike

Im vergangenen Jahr hatte Tindall ein Baby verloren. Die Tochter von Prinzessin Anne und deren erstem Ehemann Mark Phillips gilt als Lieblingsenkelin der Queen. Für Elizabeth II. wäre es Urenkel Nummer sieben. Im September hatten bereits Prinz William und Herzogin Kate mitgeteilt, dass sie ein drittes Kind erwarten. Es soll im April auf die Welt kommen. Wann es bei den Tindalls soweit sein soll, wurde zunächst nicht bekannt. Fest steht, dass es bei den Royals 2018 einiges zu feiern gibt: Am 19. Mai will Prinz Harry seine Verlobte Meghan Markle auf Schloss Windsor heiraten.

Justin Timberlake reist im Video in die Zukunft

US-Sänger Justin Timberlake (36) reist in die Zukunft - zumindest für rund vier Minuten. In der Nacht zum Freitag veröffentlichte der Popsänger mit "Filthy" die erste Single seines neuen Albums "Man of the Woods". Im Musikvideo tritt er als futuristischer Erfinder auf, der auf einer IT-Konferenz im Jahr 2028 einen zu elektronischen Klängen tanzenden Roboter präsentiert.

Justin Timberlake
© APA/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO

Im Rollkragenpulli und mit Brille auf der Nase erinnert Timberlake dabei an Apple-Gründer Steve Jobs. Seine Fans sollten den Song "sehr laut" aufdrehen, empfiehlt der Sänger auf seinem Instagram-Account.

Bei "Man of the Woods" handelt es sich um Timberlakes erstes Album seit 2013. Bis zum Erscheinen der Platte Anfang Februar hat der Musiker die Veröffentlichung von drei weiteren Songs angekündigt. Am 4. Februar wird er in der Halbzeit-Show des Super Bowl in Minnesota auftreten.

Sonja Kirchberger: Keine Übergriffe mitbekommen

Die österreichische Schauspielerin Sonja Kirchberger (53) hat sich in der Debatte um Regisseur Dieter Wedel (75) zu Wort gemeldet. "Es gab sehr viele Gerüchte über Affären, aber ich habe nie etwas über sexuelle Übergriffe gehört oder derartiges gesehen", sagte Kirchberger der "Bild"-Zeitung vom Freitag. Sie wisse allerdings nicht, was "hinter verschlossenen Türen" passiert sei.

Im aktuellen "Zeit-Magazin" erheben mehrere Schauspielerinnen schwere Vorwürfe gegen den Regisseur, bis hin zum erzwungenen Sex. Wedel hatte dem widersprochen. Das Fernsehdrama "Der König von St. Pauli" mit Kirchberger wurde 1998 ausgestrahlt. In den folgenden Jahren stand sie mehrfach für Wedel vor der Kamera und auf der Theaterbühne. Bis heute sei er einer ihrer Lieblingsregisseure, betonte die Schauspielerin - auch wenn er am Set zuweilen "ein ungeduldiger Tyrann" sein könne.

Politiker will Bettler bei Harrys und Meghans Hochzeit verbannen

Ein britischer Kommunalpolitiker will vor der Hochzeit von Prinz Harry (33) und Meghan Markle (36) Bettler und Obdachlose mit Hilfe der Polizei aus Windsor verbannen. Er hat damit in dieser Woche teilweise heftigen Widerspruch ausgelöst.

In mehreren Tweets und einem Brief an den lokalen Polizeichef drückte Simon Dudley die Sorge aus, Obdachlose im Straßenbild könnten "eine schöne Stadt in einem leider unvorteilhaften Licht erscheinen lassen".

Vor allem Bettler würden eine "besorgniserregende und feindselige Atmosphäre" schaffen für Bewohner und "die sieben Millionen Touristen, die jedes Jahr nach Windsor kommen", schrieb der konservative Vorsitzende des Kommunalparlaments von Windsor und Maidenhead.

© APA/AFP/Adrian DENNIS

Dabei betont er, dass viele Bettler in der Stadt seiner Ansicht nach nicht wirklich obdachlos sind. Die restlichen hätten Dudley zufolge "alle Unterstützungsangebote" abgelehnt. Geht es nach ihm, soll ein unter anderem ein Gesetz aus dem Jahr 1824 genutzt werden, welches das Übernachten im Freien und Betteln unter Strafe stellt.

Bei Hilfsorganisationen löste Dudley damit einen Sturm der Entrüstung aus. Die Äußerungen von Dudley seien "abscheulich" sagte Murphy James vom Windsor Homeless Project, dem "Guardian" zufolge. Obdachlose würden nicht aus freien Stücken auf der Straße schlafen, sondern weil "etwas schief gelaufen" sei.

Die Debatte dürfte Prinz Harry und Meghan Markle nicht ganz kalt lassen. Beide sind stark sozial engagiert. Sie wollen am 19. Mai auf Schloss Windsor heiraten. Auch Premierministerin Theresa May wird sich möglicherweise dem Thema annehmen müssen. Sie ist die Parlamentsabgeordnete für den betreffenden Wahlkreis.

Zack Efron: Überraschende Beichte in TV-Show

Zac Efron und Hugh Jackmann sind momentan auf Promo-Tour für ihren neuen Film "The Greatest Showman". Dabei waren sie auch zu Gast in der "Graham Norton Show". Bei seinem Show-Auftritt schockt Zac die Zuschauer mit einer überraschenden Beichte.

Zac Efron
© imago/APress

Wie Zac erzählt, sei er nur knapp einem tödlichen Unfall entgangen. "Ich bin Hugh um einige Autos herum gefolgt, als vor mir plötzlich ein Doppeldeckerbus auftauchte. Ich trat voll auf die Bremsen und landete vor den Vorderreifen und entkam dem Tod nur knapp." Zum Glück ist Zac nochmal mit einem "blauen Auge" davongekommen. Er scheint keine schweren Verletzungen durch den Unfall zu haben. Seine Fans können also aufatmen.

Ex-Boxer Mike Tyson gründete Marihuana-Farm in Kalifornien


Der frühere Box-Weltmeister Mike Tyson hat mit drei Geschäftspartnern eine Marihuana-Farm in Kalifornien gegründet. Der 51-Jährige sei involviert, teilte Tysons Sprecher am Mittwoch mit und bestätigte damit einen Bericht der Website "The Blast". Die "Tyson Ranch" liegt etwa zwei Autostunden nordöstlich von Los Angeles und misst gut 16 Hektar, was etwa 22 Fußballfeldern entspricht.


"The Blast" zufolge soll die Hälfte der "Tyson Ranch" für den Anbau von Marihuana genutzt werden. Neben einer Schule für Züchter sind auch eine Anlage zur Gewinnung des Wirkstoffs THC und eine Fabrik für "Edibles" geplant, also mit THC versetztes Gebäck und Schokolade. Ein Amphitheater sowie ein Camping-Platz und Hütten zur Übernachtung sollen Besucher offenbar locken, länger auf der Farm zu bleiben. Ein offizielles Eröffnungsdatum stand zunächst nicht fest.

Tyson hofft laut "The Blast", mit seinen Produkten auch Veteranen des US-Militärs zu helfen. Der Wirkstoff CBD, ein Bestandteil der Hanfpflanze ohne Rauschwirkung, soll entkrampfen, Angst lösen und Übelkeit lindern und wird teils bei Patienten mit posttraumatischer Belastungsstörung eingesetzt.

Trotz offener gesetzlicher Fragen boomt das Geschäft mit Marihuana in den USA kräftig. Als größter Bundesstaat des Landes gab Kalifornien Cannabis zum 1. Jänner allgemein frei. Auch in den Staaten Colorado, Washington, Oregon, Alaska und Nevada ist der Verkauf von Marihuana zu nicht-medizinischen Zwecken erlaubt.

Golden Globes: Spott für "Men in Black"

Wer bei den Golden Globes am Sonntag in einem farbigen Dress erscheint, kann sich der Aufmerksamkeit sicher sein: Als Zeichen gegen die sexuelle Belästigung in der US-Unterhaltungsindustrie wollen viele Stars in diesem Jahr in Schwarz zur Verleihung des Filmpreises in Beverly Hills kommen. Dass auch männliche Stars angekündigt haben, Schwarz zu tragen, sorgt allerdings für einigen Spott.

Golden Globes
© APA/AFP/GETTY IMAGES/Matt Winkelmeyer Meher Tatna bei der Verkündung der Golden Globes Nominierungen

"Kommen nicht die meisten Männer sowieso ganz in Schwarz gehüllt zu den Globes?", fragte die Nachrichten-Webseite Mic, die sich vor allem an Kunden unter 35 Jahren richtet. "Haben nicht auch Männer wie Matt Damon, die der Bewegung #MeToo kritisch gegenüber stehen, bei den Globes schon Schwarz getragen?" Tatsächlich erschienen auch bisher die meisten Männer im schlichten Smoking zu der Gala - obwohl es keine Kleiderordnung gibt.

Mitinitiatorin der männlichen Solidaritätsaktion ist die Hollywood-Stylistin Ilaria Urbinati, die unter anderem Dwayne "The Rock" Johnson und Liev Schreiber zu ihren Kunden zählt. Alle ihre "Jungs" werden in Schwarz erscheinen, kündigte sie auf Instagram an und fügte hinzu, es wäre derzeit wahrscheinlich wenig angebracht, den "Außenseiter" zu geben.

Filmfestspiele Cannes: Cate Blanchett ist heuer Jury-Vorsitzende

Die australische Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett leitet heuer die Jury der Filmfestspiele in Cannes. Die Leitung der Festspiele begrüßte in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung, dass es gelungen sei, diese "einzigartige Künstlerin" für den Jury-Vorsitz zu gewinnen. Blanchett ist die zwölfte Frau an der Spitze der Jury in Cannes; die Festspiele an der Cote d'Azur beginnen am 8. Mai.

Die 48-Jährige gehört zu den Mitbegründerinnen von Time's Up (Die Zeit ist reif), einer Initiative von mehr als 300 Schauspielerinnen, Autorinnen, Regisseurinnen und anderen Frauen aus der US-Unterhaltungsindustrie gegen sexuelle Gewalt am Arbeitsplatz.

Die Initiative ist eine Folge des Skandals um den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein, der mehr als hundert Frauen sexuell belästigt oder gar vergewaltigt haben soll. Seit Bekanntwerden des Falls im Oktober wurden Missbrauchsvorwürfe gegen dutzende weitere Mitarbeiter der US-Filmindustrie sowie gegen Politiker, Medienvertreter und Wirtschaftsbosse erhoben.

Gerard Butler turtelt mit On-Off-Liebe

Schauspieler Gerard Butler verbringt die Zeit um den Jahreswechsel im mexikanischen Tulum. Der 48-jährige Hollywoodstar urlaubt allerdings nicht alleine, sondern mit seiner On-Off-Flamme Morgan Brown. Seit knapp drei Jahren sind die beiden ein Paar, die Beziehung wurde zwischenzeitlich jedoch mehrmals beendet. Zuletzt im Sommer, als es hieß, Butler wolle sich nicht fest binden.

© www.PPS.at

Die aktuellen Turtel-Fotos zeigen, dass Gerard Butler und Morgan Brown derzeit wieder ein Paar sein. Wer weiß: Vielleicht kann sich der Schauspieler, der seine Liebste früher mehrmals betrogen haben soll, ja doch noch binden.

Beyoncé bei diesjährigem Coachella-Festival

Pop-Diva Beyoncé, US-Rapper Eminem und der kanadische R&B-Sänger The Weeknd führen dieses Jahr die Liste der Künstler beim einflussreichen Coachella-Festival in Kalifornien an. Das teilten die Organisatoren mit. Mit ihren Auftritten bei dem Festival im April löst Beyoncé ein Versprechen ein: Nachdem sie vergangenes Jahr ihre Teilnahme auf Anraten ihrer Ärzte wegen ihrer Zwillingsschwangerschaft abgesagt hatte, hatte sie zugesagt, 2018 bei dem Spektakel in einer Wüste im Süden Kaliforniens dabei zu sein.

© imago/ZUMA Press

Für Beyoncé ist das Festival ihr Comeback auf den großen Konzertbühnen nach der Geburt ihrer Zwillinge im Juni. Eminem kann beim Coachella-Festival für sein neues Album "Revival" Werbung machen, mit dem er sich Mitte Dezember nach jahrelanger Pause zurückgemeldet hatte. Für The Weeknd ist es das erste Mal, dass er zu den Top-Acts des Festivals gehört. Auffällig ist, dass dieses Jahr keine Rockband zu den Top-Acts des Festivals gehört. Rock scheint derzeit seine vorherrschende Stellung in der US-Musikkultur an andere Stile wie den Rap zu verlieren. Bei den diesjährigen Nominierungen für die Grammys finden sich in der Kategorie Album des Jahres überwiegend Hip-Hop-Künstler.

Ganz ohne Rock kommt aber auch das Coachella-Festival nicht aus: An den Wochenenden vom 13. bis 15. und vom 20. bis 22. April treten unter anderem The War on Drugs, alt-J, Haim und Portugal. The Man auf. Der französische Elektromusiker Jean-Michel Jarre gibt dieses Jahr sein Debüt beim Coachella-Festival.

Queen spricht in seltenem TV-Auftritt über ihre Krönung

Die britische Königin Elizabeth II. gibt nur äußert selten Interviews. Zum 65. Jubiläum ihrer Krönung in diesem Jahr ließ sie sich nun dazu bewegen. Die BBC strahlt am 14. Jänner eine Dokumentation zu dem pompösen Event im Jahr 1953 mit einem Interview der 91-jährigen Monarchin aus. Sie spricht dabei auch über die Krönung ihres Vaters King George VI., die sie 1937 als Elfjährige miterlebte.

© AFP

"Ich habe eine Krönung miterlebt und ich war die Empfängerin einer anderen, das ist ganz schön bemerkenswert", sagt die Queen einem BBC-Vorabbericht zufolge. Erst im vergangenen Jahr hat Elizabeth II. den 70. Jahrestag ihrer Hochzeit mit Prinz Philip (96) gefeiert.

So lernte Hugh Jackman seine Ehefrau kennen

Hollywoodstar Hugh Jackman hat seine Ehefrau Deborra-Lee Furness vor 25 Jahren beim Tanzen kennengelernt. "Ich war auf der Tanzfläche, als ich meine spätere Frau zum ersten Mal sah, und ich wusste sofort - sie ist es", sagte der 49-Jährige dem Magazin "Bunte". Die heute 62-Jährige sei "schon damals so unglaublich sexy" gewesen.

»An meinen Tanzkünsten kann es aber damals nicht gelegen haben«
Hugh Jackman und Deborra Lee Furness
© imago/UPI Photo

Furness sei es ähnlich gegangen, aber sie habe sich nichts anmerken lassen. "An meinen Tanzkünsten kann es aber damals nicht gelegen haben", sagte Jackman. Bevor er sie kennengelernt habe, sei er viel introvertierter und ernster gewesen. "Ich hatte streng nach bestimmten Regeln gelebt - erst meine Frau hat mich aus diesem Korsett befreit", sagte Jackman, der wie Furness aus Australien stammt.

TV-Star Ferrera ist schwanger: Bledel und Lively gratulieren

TV-Star America Ferrera (33, "Ugly Betty") erhält prominente Glückwünsche zu ihrer Schwangerschaft - und setzt gleichzeitig ein Zeichen gegen sexuelle Belästigung. Auf Instagram postete sie am Dienstag (Ortszeit) ein Foto, auf dem ihre Kolleginnen Alexis Bledel ("Gilmore Girls"), Blake Lively ("Gossip Girl") und Amber Tamblyn ("Two and a Half Men") ihre Hände auf ihren Babybauch gelegt haben.

"Ich starte das neue Jahr mit dem Segen meiner Schwesternschaft", schrieb die 33-jährige US-Amerikanerin dazu. "Wir haben noch viel Arbeit vor uns für die nächste Generation. Lasst es uns angehen", fuhr sie fort. Dazu postete Ferrera den Hashtag "TIMESUP", der auf eine Initiative verweist, die Belästigung von Frauen in der Filmindustrie und im amerikanischen Berufsalltag insgesamt bekämpfen will. Zu den Unterstützern gehören neben Ferrera, Lively und Tamblyn unter anderem Reese Witherspoon, Meryl Streep, Emma Stone und Cate Blanchett.

Ferrera und ihr Ehemann, der Schauspieler Ryan Piers Williams, hatten am Neujahrstag auf Instagram verkündet, dass sie ihr erstes gemeinsames Kind erwarten.

Gottschalk zum zweiten Mal Großvater

TV-Entertainer Thomas Gottschalk ist zum zweiten Mal Großvater geworden. "Wir unterbrechen das Programm für eine kurze Durchsage: Ich bin gerade Opa geworden", schrieb der 67-Jährige am Dienstag auf Twitter. "Der Enkel heißt Sebastian." Nähere Angaben machte Gottschalk nicht.

Die Eltern sind Gottschalks Sohn Roman (35) und dessen Frau Melissa, die seit 2013 verheiratet sind. Gottschalks anderer Sohn Tristan (28) ist bereits seit 2010 Vater eines Sohnes.

Baby-Freuden bei Jessica Alba

Jessica Alba ist zum dritten Mal Mutter geworden. Die Schauspielerin und ihr Mann Cash Warren wurden am 31. Dezember Eltern eines Buben mit dem Namen Hayes. "Das beste Geschenk für den Start ins neue Jahr! Cash und ich fühlen uns so gesegnet. Haven und Honor sind jetzt schon ganz vernarrt in ihr kleines Brüderchen", schreibt die die 36-Jährige zu einem Foto des Buben auf Instagram.

Jessica Alba und Cash Warren haben schon zwei Töchter - die neunjährige Honor und die sechsjährige Haven.

Billy Joels Tochter hat sich verlobt

Die US-Musikerin Alexa Ray Joel, die Tochter von Billy Joel, hat sich mit ihrem Freund Ryan Gleason verlobt. Die 32-Jährige postete am Montag auf Instagram ein Foto von Gleason und sich selbst am Strand - mit einem Diamanten als Verlobungsring. "Ich war komplett überrumpelt, sprachlos und geschockt - ZUM ERSTEN Mal in meinem Leben hatte ich keine Worte, konnte nicht sprechen", schrieb Joel dazu. "Ich habe einfach nur auf diesen lächerlich außergewöhnlichen Ring gestarrt - und er hat mich hysterisch ausgelacht!!!" Dazu setzte sie Symbole einer weißen Taube und eines Brillanten.

Alexa Ray ist die gemeinsame Tochter von Popstar Joel (68) und Model und Schauspielerin Christie Brinkley (63).

Pete Wentz bekommt weiteren Nachwuchs

US-Rocker Pete Wentz wird zum dritten Mal Vater. "Frohes Neues Jahr! Wir starten das Jahr mit der Ankündigung des bisher besten Geschenks", schrieb der 38-Jährige auf Instagram. Wentz setzte dazu das Emoticon eines kleinen Mädchens und schrieb dazu: "...kommt 2018 in unsere Familie..."

Zusammen mit seiner langjährigen Freundin, dem Model Meagan Camper (28), hat er den gemeinsamen Sohn Saint Lazslo, der im August 2014 auf die Welt kam. Mit seiner Ex-Frau Ashlee Simpson teilt er sich außerdem das Sorgerecht für den neunjährigen Bronx Mowgli. Die Ehe wurde 2011 geschieden. Der Bassist der Pop-Punk-Band Fall Out Boy postete ein Foto auf Instagram, das seine beiden Söhne zeigt, die einen rosafarbenen Geschenkkarton in ihren Händen halten.

Ärger um Aussage Prinz Harrys

Das erste gemeinsame Weihnachten mit seiner Verlobten Meghan Markle war für Prinz Harry fantastisch. Und löste mit einer wohl nicht ganz so wohl überlegten Aussage eine geballte Ladung Kritik an ebendiesem aus. In einem BBC-Radio-Interview berichtete Harry rückblickend, Meghan hätte sich in die Familie "sofort reingefunden". Schön und gut. Doch mit folgendem Satz hat er sich wohl doch etwas weit aus dem Fenster gelehnt: "Ich denke, das ist die Familie, die sie nie hatte."

Meghan Markle und Prinz Harry
© imago/i Images

Das wollte Meghans 52-järhige Halbschwester Samantha, die aus der ersten Ehe von Meghans Vater Thomas stammt, nicht auf sich sitzen lassen. Prompt antwortete sie laut "bild.de" mit einem Tweet: "Tatsächlich hat sie eine große Familie, die immer bei ihr und für sie da war." Und weiter: "Meghans Familie ist komplett mit Schwester, Bruder, Tanten, Onkels, Cousinen und unserem unglaublichen, aufopferungsvollen Vater, der die Familie zusammenhält." Heiraten würde diese lediglich erweitern. Die Entrüstung ist verständlich. Möglicherweise ist da aber auch ein bisschen Eigenwerbung im Spiel. Samantha schreibt nämlich gerade an einem Enthüllungsbuch über Harrys Verlobte ...

Bella Thorne splitterfasernackt

Hoppla! Was ist denn hier los? Bella Thorne splitterfasernackt (oder zumindest fast - der schwarze Streifen um ihre Hüfte könnte ein Höschen sein) zwischen Kleidern, Blusen und Mänteln. Die Frisur 1a, das Make-up perfekt ... nur mit dem Outfit hat es wohl noch nicht so ganz hingehaut.

This was fun #fashionweek #2017highlights

Ein Beitrag geteilt von BELLA (@bellathorne) am

Ein Hashtag lüftet das Geheimnis um die entblätterte Schauspielerin: Während der Aufnahme befand sie sich auf der New York Fashion Week. Besser gesagt: bei den Vorbereitungen zu eben dieser. Und obwohl sie auf dem Foto gar nicht so erheitert wirkt, schreibt sie per Instagram "Das war lustig". Naja, wenn sie meint?!

Peinliches Silvester-Hoppala

Oh nein! Wie gibt es denn das?! Roberto Blanco vergisst während seines Auftritts bei der ARD-Silvester-Show den Text eines seiner größten Hits! Es handelte sich dabei um keinen anderen als "Ein bisschen Spaß muss sein". Der ist ihm wohl in dem Moment, als ihm der Songtext partout nicht in den Sinn kommen wollte, vergangen.

Nachdem auch der zweite Versuch der Strophe "Heut Nacht feiern wir, machen durch bis um vier ..." misslungen ist, hilft sich der Sänger mit einem simplen "Oooh!" über die Runden, um dann ohne Umwege wieder zum Refrain überzugehen. Auch die Strophe "Draußen wird's langsam hell ..." lässt er aus. Hat er tatsächlich den Text seines eigenen Songs vergessen? Man weiß es nicht. Seine Fans werden's ihm aber bestimmt verzeihen!

Neuer Rekord für Helene Fischer

Herzliche Gratulation! Die 33-Jährige hat sich bereits zum sage und schreibe vierten Mal auf den ersten Platz der Offiziellen Deutschen Jahrescharts gesungen. Das muss mal eine(r) schaffen!

Helene Fischer
© imago/Susanne Hübner

Wer jetzt wissen will, mit welchen Hits es die Schlagerkönigin in den Jahren zuvor in die Charts geschafft hat - voila: 2013 und 2014 war es der Song "Farbenspiel". Das Jahr darauf rockte sie mit "Weihnachten" die Charts. Nicht schlecht, hat Helene Fischer mit ihrem neuerlichen Platz eins doch einen neuen Rekord in der Geschichte besagter Charts geschafft.