NEWS kämpft für Sie! von

Schülerin Katharina F.

„Ich wollte im Internet ein Ballkleid kaufen und ließ mir drei zur Auswahl schicken."

Katharina F. bestellte im Internet Kleider. Nun gibt es Probleme bei der Rücksendung © Bild: © Matthias Weissengruber | Weissengruber Fotografie | Bregenz Matthias Weissengruber

Das passende Kleid für den Maturaball zu finden ist für junge Mädchen mitunter ähnlich komplex wie die Reifeprüfung selbst. Auch Katharina F. aus Vorarlberg machte sich die Outfit- Wahl nicht leicht. Im Online-Shop „JJ‘s House“ orderte die Gymnasiastin drei Roben, zwei davon passten aber nicht.

„Für nicht maßgeschneiderte Kleider hat die Firma ein Rückgaberecht zugesichert“, erinnert sich Katharina F. Allerdings gab „JJ‘s House“ keine Adresse für die Retourware an, die Schülerin wandte sich deshalb an den Kundendienst. Der trug ihr auf, den Grund für die Rücksendung und Fotos der Kleider zu übermitteln. „Das habe ich im Jänner gemacht und seitdem nichts mehr gehört“, so Katharina F., der dadurch ein Schaden von rund 200 Euro entstanden ist.

Und so hilft NEWS.

Wir konfrontierten „JJ‘s House“ mit dem Sachverhalt. Das Unternehmen erbat bei NEWS die E-Mail-Adresse von Katharina F., um „das Problem lösen zu können.“ NEWS bleibt dran!

Kommentare