NEWS: Gertraud Knoll wegen Haider-Hymne aus der evangelischen Kirche ausgetreten

"Man kann nicht bisserl gegen Antisemitismus sein" Superintendenten Sauer lobte Haider in Hirtenbrief

NEWS: Gertraud Knoll wegen Haider-Hymne aus der evangelischen Kirche ausgetreten © Bild: APA/Artinger

Das Nachrichtenmagazins NEWS berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, dass Gertraud Knoll, einst acht Jahre lang evangelische Superintendentin, am 21. Oktober 2008 aus der Kirche ausgetreten ist. Der Grund: Die Lobeshymnen des Kärntner Superintendenten Manfred Sauer auf den vorstorbenen Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider.

Sauers Hirtenbrief musste in den Gottesdiensten verlesen werden, nachdem die heimischen Kirchenoberen nicht auf Sauers Hirtenbrief reagierten, zog Knoll die Konsequenzen und trat aus ihrer Kirche aus.

Knoll sieht ihren Austritt als "Audruck meiner protestantischen Identität." Denn, so Knoll, man könne "nicht ein bisserl gegen Antisemitismus sein oder dazu schweigen, dass Haider Asylwerber auf eine Kärntner Alm verfrachtete oder Angehörige der Waffen-SS als anständige Menschen bezeichnet hat."

Die ganze Story lesen Sie im NEWS Nr. 46/2008.