NEWS-Gallup-Umfrage zu Bush-Besuch: 72% finden den obersten Cowboy unsympathisch

Nur für jeden Fünften "Kämpfer gegen Terrorismus" 82 Prozent fordern Schüssel zu Kritik an Bush auf<br>MITSTIMMEN: Was halten Sie vom US-Präsidenten?

Wenn US-Präsident George W. Bush kommenden Dienstagabend in Schwechat landet, wird Wien für ihn zu einem "heißen Pflaster." Gemäß der jüngsten Gallup-Umfrage in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins NEWS halten 72 Prozent der Österreicher den US-Präsidenten für äußerst unsympathisch, ebenso viele halten ihn sogar für eine Gefahr für den Weltfrieden, nur jeder 5. Österreicher nimmt Bush ab, mit seiner umstrittenen Weltpolitik Kämpfer gegen Terrorismus zu sein.

Auch auf diplomatischem Parket wird es beim EU-USA-Gipfel heikel für den Mann aus dem Weißen Haus in Washington: Die EU wird Bush unangenehme Fragen stellen, angeheizt durch die jüngsten drei Selbstmorde in Guantanomo-Bay, dessen Schließung die EU von Bush fordert, mehr noch: Satte 82 Prozent der Österreicher fordern EU-Präsident Bundeskanzler Wolfgang Schüssel auf, Bush in den Fragen Iran, Irak, CIA-Gefangenentransporte in Europa und Menschenrechte die Leviten zu lesen.

Könnten die Österreicher, wie sie wollten, säße Bush längst nicht mehr im Weißen Haus - 79 Prozent der Österreicher sähen dort viel lieber Hillary Clinton, die Gattin des Ex-Präsidenten Bill Clinton anstelle von George W. Bush.

Die gesamte Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von NEWS!