NEWS: Franz Fischler unterstützt Romano Prodi im Wahlkampf gegen Silvio Berlusconi

"Nur er kann Italiens Situation in Europa verbessern"

Nach Deutschlands Ex-Kanzler Helmut Kohl unterstützt nun noch ein anderer prominenter Christdemokrat Romano Prodi, den Spitzenkandidaten der Mitte-Links-Opposition gegen das Mitte-rechts-Bündnis von Ministerpräsident Silvio Berlusconi bei der italienischen Parlamentswahl am 9. April: Franz Fischler, der österreichische EU-Kommissar in den Jahren 1996 bis 2004.

Fischer zu NEWS: "Ich kenne meinen Freund Romano Prodi vor allem aus jener Zeit, als er zwischen 2000 und 2004 Vorsitzender der EU-Kommission war. Aber auch in der Zeit zuvor habe ich beobachtet, wie gut er Italien etwa in die Euro-Zone geführt hat. Vor diesem Hintergrund bin ich überzeugt, dass nur er imstande ist, die Situation des einstigen europäischen Musterlandes Italien wieder zu verbessern, dass derzeit ja wirtschaftlich nicht gut da steht und ein Verfahren wegen der Verstöße gegen den Stabilitätspakt zu gewärtigen hat. Prodi ist ein Ökonom mit sozialem Gewissen und ein gewiegter Stratege, der im entscheidenden Zeitpunkt klare Entscheidungen trifft. Er wird Italien wieder die ihm gebührende Rolle im europäischen Konzert sichern"

Alle Details lesen Sie im aktuellen NEWS!