NEWS EXKLUSIV: Neue Untersuchungen gegen Wiener Spitzenpolizisten eingeleitet!

Bericht führt zu Versetzung eines Top-Kriminalisten Beamter feierte mit einem Unterwelt-Capo Hochzeit

Wie das Nachrichtenmagazin NEWS in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wurde schon wieder ein Wiener Spitzenpolizist wegen Dienstverfehlungen von seinem Posten abgezogen: Franz Pripfl, ranghoher Beamter der Kriminaldirektion 1, ist seit Mittwochvormittag dienstversetzt. Der Grund: Auf Bildern aus einem Privatvideo, das in NEWS veröffentlicht ist, sieht man den ranghohen Beamten bei einer Hochzeitsfeier eines Wiener Rotlicht-Königs.

Die Fotos zeigen den Polizisten in Champagnerlaune mit dem jüngst in Haft genommenen Gürtel-Capo Dragan J., der zahlreicher mafiaähnlicher Schutzgelderpressungen verdächtigt wird. Gefeiert wurde die Verehelichung des Security-Chefs des Rotlicht-Etablissements "Pour Platin".

Das Büro für interne Angelegenheiten (BIA), ermittelt seit Wochen in dieser Causa, Karl Mahrer, Landespolizeikommandant von Wien, hat noch vor Erscheinen der NEWS-Story die Konsequenzen gezogen und Pripfl dienstversetzt. Kommentar dazu in NEWS: "Es gibt massive weitere Erhebungen. Wir können nicht zulassen, dass Beamte mit privaten Kontakten zu solchen Leuten in exponierten Positionen sitzen."

Pripfl war übrigens federführend bei der Ergreifung des Saliera-Räubers, Robert Mang, beteiligt. Polizeipräsident Stiedl muss in den nächsten Tagen über eine Suspendierung des Beamten entscheiden.

Die ganze Story lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von NEWS!