Digital von

Alle Macht den Katzen

Yilmaz Gülüm über KC Streichel, den pelzigen Facebook-Helden

Yilmaz Gülüm © Bild: NEWS

Katzen sind die wahren Herrscher des Internets, das weiß mittlerweile hoffentlich jedes Kind. Jetzt versucht eine Katze aber erstmals auch die analoge Welt zu erobern: KC Streichel heißt das pelzige Vieh, das mit dem Alphatier der FPÖ weder verwandt noch verschwägert ist; die Namensähnlichkeit ist natürlich reiner Zufall. Auf Facebook wächst die Fanbasis unentwegt, schon über 10.000 Menschen wollen den grauen Kater an der Macht sehen. Ideologisch verwurzelt ist KC Streichel in der Bewegung „Hunde raus aus Österreich“. Dort wird ohne gedanklichen Maulkorb vor der Überhundung Österreichs gewarnt. Hunde bekommen alles in den goldenen Napf serviert, während wir braven Steuerzahler – und die Katzen – immer das Nachsehen haben. Daher: „Kaisersemmerl statt Hundebemmerl“.

Mit ihrem Satireprojekt wollen die Betreiber aufzeigen, wie lächerlich simpel rechtspopulistische Hetze funktioniert. Das Beste an Satire im Internet ist aber meist nicht die Satire selbst, sondern jene erbosten Leser, die den Schmäh für echt halten. So auch bei KC: Tierschützer und Hundebesitzer laufen reihenweise Sturm gegen die Seite und posten groteske Kommentare. Einer schreibt etwa: „Mein Hund Hot seine Ruhe von dir sonst verpass i dir einen Hammer das du ins Idioten Land fliegst kapiert.“ Feinste Unterhaltung!

Kommentare