NEWS: Das ist der Allgemeine Behindertensportverein Wien

Kurzbeschreibung der Aktivitäten des ABSV-Wien Mehr zum Verein lesen Sie im neuen NEWS 10/50

NEWS: Das ist der Allgemeine Behindertensportverein Wien © Bild: GEPA

Ihre Leistungen lösen Bewunderung aus, dennoch stehen sie meist im medialen Abseits. Behindertensportler spielen in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit eine untergeordnete Rolle. Dementsprechend schwierig gestaltet sich auch die Suche nach Sponsoren und die Sicherung der wirtschaftlichen Basis für die zahlreichen Behindertensportvereine in Österreich. Einer davon ist der Allgemeine Behindertensportverein Wien (ABSV-Wien). Im Folgenden stellen wir die Aktivitäten des ABSV-Wien vor. Wer den Behindertensport unterstützen möchte kann dies in Form einer Spende tun (Raika Herzogenburg, BLZ 32769, Kto.Nr.: 201681).

Sportarten:

Boccia Referent Erich Mecl (Paralympics Teilnehmer)
für schwerbehinderte Cerebralparetiker und Querschnittgelähmte (Wettkampfmäßig); Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen; für mehrfachbehinderte Personen auch nur Trainingsbetrieb möglich.
Erfolgreicher Sportler: Erich Mecl (EM, WM bis Paralympisches Niveau).

Handbiken + Radsport – Referent Christian Peter (Handbiker)
Aufgrund des unterschiedlichen Leistungsniveaus der verschieden Klassen, wird der Radsport überwiegend als Einzelsport betrieben.
Die Radsportler des ABSV werden jedoch bei der Teilnahme an Trainingslagern und bei Wettkämpfen unterstützt.
Steigender Beliebtheit erfreuen sich die 14 tägigen Handbike-Trainingsausfahrten auf der Donauinsel oder im Prater (von Mai – Oktober).
Der erfolgreichste Handbiker: Wolfgang Schattauer

Leichtathletik Referent Charly Mayr (Paralympics Silbermedaillengewinner 2006)
Die größte Sportart im ABSV Wien. Die Sektion ist Mitglied im LA-Verein "1st Vienna Football & Cricketclub" im Prater und somit in der Sommersaison am Cricketplatz bei Training und Cricket-Wettkämpfen zu finden. Leichtathletik betreiben einige HobbysportlerInnen, der Großteil sind aber WettkampfsportlerInnen auf unterschiedlichster Ebene: Landesmeisterschaften, Staatsmeisterschaften, internationale Meetings bis Paralympics.
In der Wintersaison – Hallentraining und Konditionstraining, aber auch für die Leistungsgruppe im Dusika Hallenstadion.
Erfolgreichste Leichtathletin: Andrea Scherney, Paralympicssiegerin Atlanta 1996, Athen 2004 und Peking 2008. WR-Halterin im Fünfkampf
Erfolgreichster Leichtathlet: Bil Marinkovic, Paralympicssieger Athen 2004, mehrfacher WM +WR Halter im Speer.

Powerlifting + Kraftdreikampf:
Training in den Vereinen der Nichtbehinderten; national Wettkämpfe nur mit nichtbehinderten Athleten möglich; Betreuung (administrativ, finanziell) vom ABSV-Wien.
Erfolgreichster Athlet: Roland Mitterlehner, mehrfacher Weltmeister und Weltrekordhalter im Behindertensport und österr. Staatsmeister bei den Nichtbehinderten.

Schwimmen Referent Thomas Hava (ehem. internationaler Schwimmer)
Training für Wettkampfschwimmer; Vereinszeit für Hobbyschwimmer; eigene Angebote für Anfänger;
Erfolgreicher Schwimmer: Thomas Hava

Rolli-Jugendsport – gemeinsam mit dem WAT
Sport- und Spielestunde für Rolli Kids zum Mobil werden, bis sie für eine Sportart geeignet sind

Rollstuhl Basketball Teambetreuer Sepp Loisinger (Paralympics Silbermedaillengewinner im Fünfkampf Seoul 1988)
Eine Mannschaft für österreichische Meisterschaftsbetrieb und internationale Turniere; im Training aber auch offen für Hobbyspieler. Neuste Motivation: Aufbau einer Jugendmannschaft.

Rollstuhl Tanzen:
neue Sportart seit Frühjahr 2010 – vereinsoffen, um möglichst viele Personen (auch Vereinsskeptiker) mit diesem Angebot anzusprechen, egal ob behindert oder nichtbehindert, gemeinsames Bewegen/Tanzen steht im Vordergrund. Die Sportart RS-Tanzen als Turniertanzen kann/wird sich später daraus entwickeln.

Rollstuhl Tennis Kurt Blaha (nat. + int. Rollstuhl-Tennisspieler)
individuelles Training für Turnierspieler (nat. +int.); beliebt auch bei Rolli-Kids.
aufstrebendes neues Talent Philip Nieke – ist im Nachwuchskader RS-Tennis für 2011.
Erfolgreicher Sportler: Günther Jandrasits (war im Nationalteam und spielte beim World Team Cup)

Ski Alpin:
Bei Interesse wird ein Vereinsskikurs für alle Hobbyfahrer angeboten, dazu Training für die SkiläuferInnen, die an den Meisterschaften teilnehmen. Betreuung bei den Rennen in ganz Österreich.
Erfolgreicher Sportler: Paul Bluschke – Monoskifahrer und Paralympics Medaillengewinner von Innsbruck 1988 + Lillihammer 1994

Sportschießen:
Training in Schützenvereinen, koordiniert und unterstützt vom Verein.
Erfolgreiche Sportlerin: Barbara Doppler (Paralympics-Teilnahme 2008)

Tischtennis:
hier haben wir stehende SpielerInnen, die neben dem Angeboten aus dem Behindertensport, meist in den Tischtennisvereinen trainieren und auch Turniere mitspielen;
Tischtennis auch ein beliebtes Angebot bis ins hohe Alter, unsere älteste Spielerin ist 81 Jahre.TT wird auch von RollstuhlfahrerInnen gerne gespielt, nehmen an den Staatsmeisterschaften und LMS teil.
Erfolgreichster Tischtennisspieler: Stanislaw Fraczyk, Paralympicssieger Altanta 1996 und Athen 2004.

Torball Referent Jürgen Kammerer (nat. + int. Torballer)
www.torballsport.at
Ob vollkommen blind oder noch ein kleinwenig Sehend; die Sportart "Torball" bietet die einzige Möglichkeit, sich mannschaftlich mit anderen blinden und hochgradig sehschwachen Menschen messen zu können. Wortwörtlich ist ein blindes Verständnis am Spielfeld nötig, um den Gegnern Paroli bieten zu können.