NEWS: Burgtheater-"Wallenstein" wankt - Breth verhandelt mit Zürcher Schauspielhaus

"Wallenstein"-Inszenierung als Renommierprojekt

Schlechte Nachrichten von Andrea Breths "Wallenstein"-Inszenierung, die am 26. Oktober als Renommierprojekt der Saison am Burgtheater herauskommen sollte. Nach krisenhaften Proben, einem Zerwürfnis zwischen Breth und Direktor Klaus Bachler und einer Krankmeldung der Regisseurin wurde das auf eine Million Euro geschätzte Projekt vorerst auf Jänner 2007 verschoben, meldet NEWS in seiner aktuellen Ausgabe. Doch werden, so NEWS, im Burgtheater auch Krisenszenarien wie die Verschiebung um ein Jahr erwogen. Die allerdings erscheint wegen des großen und prominenten Ensembles kaum administrierbar. Die Absage käme teuer: Das Bühnenbild ist schon gebaut.

Aus kompetenter Schweizer Quelle erfuhr NEWS, dass Andrea Breth wegen der Übernahme des Zürcher Schauspielhauses ab 2009 verhandelt. Sie wäre damit die Nachfolgerin Matthias Hartmanns, der ans Burgtheater wechselt. Breth deutete ein solches Avancement zuletzt auch mehrfach in Theaterkreisen an.

Lesen Sie die ganze Story im aktuellen NEWS!