news.at-Kommentar: Es lebe der Sport!

news.at-Kommentar: Es lebe der Sport! © Bild: news.at

Noch knapp 100 Tage bis zur EURO 2008. Dann wird es ernst für den ÖFB und die österreichische Mannschaft. Dann ist die Schonfrist vorbei. Öffentlichkeit und Medien lechzen nicht nur nach Brot und Spielen, sie, ja wir alle, lechzen nach Erfolg. Der steht und fällt primär mit dem Abschneiden des Nationalteams. Ein guter Gastgeber und ein perfekter Organisator zu sein reicht schon nicht aus. An den langfristigen Nutzen denkt erst recht kaum jemand.

Daran, dass die EM eine Initialzündung sein kann, um mehr Österreicher zu Sport und Bewegung zu animieren. Daran, dass die EM helfen kann, übergewichtige und haltungsgestörte Kinder von ihren Playstations und PC's wegzulocken, damit sie den Fußball nicht nur in den virtuellen Welten entdecken.

Das Turnier müsste eine Volksbewegung auslösen, die das ganze Land ermuntert, sich körperlich zu betätigen. Politik und Medien sollten als Meinungsbildner eine Vorreiterrolle einnehmen, die EURO als Ausgangs- und nicht als Schlusspunkt verstanden werden.

Zugegeben, ein idealistischer Gedanke. Es ist zu befürchten, dass es bei einem Gedanken bleibt.

Kommentar von Gernot Ebner