Editorial von

Liebe Leserin, lieber Leser!

Editorial - Liebe Leserin, lieber Leser! © Bild: NEWS/Herrgott Ricardo

Die EU-Wahl ist für die Regierungsparteien mehr oder doch eher weniger erfolgreich geschlagen. Doch aus der herbeigesehnten Ruhephase wird wohl nichts werden. Die NEWS-Innenpolitik- Profis Tessa Prager, Renate Kromp und Hubert Wachter haben minutiös recherchiert, wer Werner Faymann und Michael Spindelegger in den nächsten Monaten unruhige Nächte bescheren wird. Und das sind von Vorarlberg bis zum Burgenland eine ganze Reihe von "Parteifreunden".

Die Steuer-Rebellion. Auch der Souverän ist mit der Performance der Bundesregierung mehr als unzufrieden. Vor allem das ewige Hinauszögern der längst fälligen Reform des heimischen Steuersystems bringt immer mehr Bürger auf die Palme – und Kanzler und Vizekanzler unter Druck. Warum 80 Prozent der Österreicher unsere Fiskalpolitik für ungerecht halten und jeder Dritte mit dem Steuerstreik liebäugelt lesen sie in der großen NEWS-Coverstory von Tessa Prager, Renate Kromp und Stefan Melichar. Und damit Sie wissen, wofür die uns abgepressten Steuermilliarden verwendet werden, sollten Sie Stefan Melichars Aufdecker- Story über Tilo Berlins Immobiliengeschäfte mit der Hypo Alpe Adria in Kroatien lesen. Doch grämen Sie sich nicht. Im Gespräch mit NEWS-Redakteur Daniel Steinlechner sagt der umstrittene Starökonom Thomas Piketty, warum der Mittelstand in Zukunft ohnehin keine Chance mehr hat, reich zu werden.

Teurer Strom. Warum ausgerechnet Ökostrom Ihre Energiekosten ansteigen lässt, erklärt Energie OÖ-Chef Leo Windtner NEWS-Wirtschaft-Chef Markus R. Leeb. Wie Sie Ihre Stromrechnung trotzdem senken können, verrät Ihnen Wirtschafts-Redakteurin Herta Scheidinger.

Brasilien. Am 12. Juni beginnt die Fußball-WM. Reporter Christoph Lehermeyer startet in diesem NEWS die große Brasilien-Serie mit einem Besuch eines österreichischen Surfers in Rio de Janeiro.

Mein Outing. Wenige Tage vor dem Life Ball in Wien beschreiben prominente Homosexuelle den Moment ihres Outings. Ein berührendes Zeitdokument.

Kommentare