Niederösterreich von

Jugendlicher von Zug erfasst

Bursch wollte im Bezirk Neunkirchen geschlossenen Bahnübergang überqueren

Niederösterreich - Jugendlicher von Zug erfasst © Bild: APA

Ein 16-Jähriger ist am Mittwoch gegen 14.15 Uhr in der Nähe der Haltestelle Pottschach (Bezirk Neunkirchen) tödlich verunglückt. Er wollte einen Bahnübergang trotz geschlossener Schranken überqueren, übersah dabei aber einen herannahenden Zug.

Zwei Freunde waren laut Polizeisprecher Johann Baumschlager mit dem Jugendlichen unterwegs gewesen. Diese liefen aber unmittelbar nach dem Vorfall von der Unfallstelle davon. "Die beiden wurden mittlerweile ausgeforscht", sagte Baumschlager am Mittwochabend zur APA.

Den Erhebungen zufolge wollte der Bursch einen Zug auf der anderen Seite erreichen und war deswegen unter dem geschlossenen Schranken durchgeschlüpft. Die Angehörigen seien bereits verständigt worden. Seitens der Polizei bedauere man dieses "tragische Unglück", so Baumschlager.

Laut "ORF NÖ" war der Betrieb auf der Südbahnstrecke in diesem Bereich bis 15.50 Uhr unterbrochen. Von den Passagieren des herannahenden Zuges sei niemand verletzt worden.

Kommentare