Schwer verletzt von

Neunjährige stürzte in Steiermark aus Schlepplift

Schülerin war abgerutscht und hatte Zaun durchschlagen

Eine Neunjährige ist am Montag beim Schleppliftfahren in der Obersteiermark gestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen, wie die Landespolizeidirektion am Dienstag mitteilte.

Das Mädchen war die Lift-Trasse hinuntergerutscht und hatte einen Zaun durchschlagen. Die Schülerin aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wurde mit dem Notarzthelikopter ins LKH Graz gebracht.

Die Neunjährige war mit ihrer Schwester gegen Mittag auf der Schwabenbergarena in Turnau in einem Schlepplift eingestiegen. Dabei kam das Mädchen zu Sturz. Kurz darauf stürzte auch seine Schwester, wobei diese einen Ski verlor. Als die Neunjährige diesen holen wollte, stürzte sie neuerlich, rutschte die Lift-Trasse hinunter, durchschlug den Absperrzaun und blieb wenige Meter dahinter liegen.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt des ÖAMTC-Rettungshubschraubers Christophorus 15 wurde das Mädchen ins Spital geflogen. Die zuerst aus dem Lift gestürzte etwa gleichaltrige Schwester blieb unverletzt.

Kommentare