Neues Einsatzgebiet für Agentin "00Sex":
Anna Chapman wechselt zur Kremljugend

Spitzenposten im Sozialrat der Jugendorganisation "Ich hoffe, dass wir anfangen positiv zu denken"

Neues Einsatzgebiet für Agentin "00Sex":
Anna Chapman wechselt zur Kremljugend © Bild: AP/METZEL

Die aus den USA ausgewiesene russische Spionin Anna Chapman, Spitzname "00Sex" hat ein neues Einsatzgebiet gefunden. en Spitzenposten in der Kreml-nahen Jugendorganisation "Junge Garde" übernommen. Beim vierten Kongress der "Jungen Garde" wurde die Frau am Mittwoch als Mitglied des Sozialrats der Organisation vorgestellt. In einer Ansprache forderte die 28-Jährige ihre Zuhörer auf, der Zukunft optimistisch entgegenzusehen: "Wir müssen die Zukunft verändern und dabei mit uns selbst beginnen." Die Gesellschaft wäre weniger negativ, wenn jeder mit einem Lächeln aufwachen würde. "Ich hoffe, dass wir anfangen positiv zu denken."

Die genaue Aufgabe Chapmans in der "Jungen Garde" - die zur Partei "Geeintes Russland" von Ministerpräsident Wladimir Putin gehört - blieb allerdings unklar. Als Chapman von Journalisten dazu befragt wurde, ließ sie sich von ihren Personenschützern wegbringen, wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti berichtete.

Chapman war Ende Juni gemeinsam mit neun weiteren Mitgliedern eines russischen Spionagerings in den USA festgenommen worden und knapp zwei Wochen später im Rahmen eines Agentenaustauschs nach Russland zurückgekehrt. Medien zeigten besonders viel Interesse für die attraktive Chapman, die Schlagzeilen als "femme fatale" machte und sich nach ihrer Rückkehr in Dessous für ein russisches Männermagazin ablichten ließ.

(apa/red)

Kommentare

Spionagenachwuchs? Irgendwie verständlich. Irgendjemand muss sich um den Spionagenachwuchs kümmern.

Euer

Pastor Hans-Georg Peitl
http://jachwe.wordpress.com

Seite 1 von 1