Neuer VW Tiguan legt einen Frühstart hin:
Wolfsburger SUV bekommt auch VW-DNA

SUV sollte in Genf der Öffentlichkeit gezeigt werden Vorgänger bis auf einige Lagerexemplare ausverkauft

So sieht der neue VW Tiguan aus. Eigentlich hätte der kleine Bruder des Touaregs erst am Genfer Autosalon der Weltöffentlichkeit vorgestellt werden sollen, aber die Wolfsburger haben sich für eine Vorverlegung des Verkaufstarts entschieden, da das Vorgängermodell komplett ausverkauft ist. Deshalb ist der neue Tiguan mit der VW-DNA ab sofort bestellbar.

Trotz zahlreichen Verbesserungen soll das SUV mit dem 1.4 TSI-Motor und 122 PS oder wahlweise mit dem 2.0 TDI mit 110 PS auf dem Preisniveau des Vorgängers bewegen. So wird das neue Modell auch mit einem 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe, dem schlüssellosen Schließ- und Startsystem „Keyless Access“ und zwei neuen umweltfreundlichen Motoren angeboten.

Der VW Tiguan debütierte im Jahr 2007 und praktisch aus dem Stand heraus avancierte der Volkswagen einem erfolgreichen SUV. Mit fünf Sternen im EuroNCAP-Crashtest gehört der Tiguan zu den sichersten SUV, mit seinen TDI- und TSI-Motoren ist er zudem einer der sparsamsten Geländewagen mit hohem Komfort und Qualität.

Längst ist der Tiguan einer der weltweit gefragtesten Volkswagen und fährt in Europa, Russland, den USA, China, Brasilien und Australien.

(red)