Neuer gewaltsamer Übergriff auf Polizisten in Paris: Beamte in Hinterhalt gelockt!

Rund 30 Jugendliche fielen über die Polizisten her

Bei Pöbeleien dutzender Jugendlicher ist in einer Pariser Vorstadt erneut ein Polizist verletzt worden. Der Beamte und sein Kollege seien in der Nacht in Epinay-sur-Seine in einen "Hinterhalt" gelockt worden, teilten die französischen Polizeigewerkschaften mit. Sie seien nach einem Hinweis auf einen Wohnwagen-Diebstahl in das als unsicher geltende Vietel Orgement gefahren.

Dort hätten mehrere Autos dem Polizeifahrzeug den Weg versperrt, rund 30 Jugendlichen hätten die Polizisten umzingelt und mit Tränengas beschossen. Ein Polizist sei durch einen Steinwurf am Kinn verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden.

Vor einem Jahr hatten Unruhen in den vor allem von Einwanderern bewohnten Vorstädten französischer Großstädte wochenlang für Schlagzeilen gesorgt. Die Situation dort ist angesichts der hohen Arbeitslosigkeit weiterhin gespannt. (apa/red)