Neuer Networld-Buchtipp "Brot und Wein":
Richtige Ernährung-Die Bibel zeigt's uns vor!

Gesundes Essen mit "Früchten aus dem Garten Eden" Biblische Fastenmethode statt modernem Diätenwahn

Neuer Networld-Buchtipp "Brot und Wein":
Richtige Ernährung-Die Bibel zeigt's uns vor!

Gibt es eine gesunde Alternative zum modernen Diät-Stress? Ausgerechnet ein Theologe glaubt eine solche gefunden zu haben: Der Bibelexperte Walter-Jörg Langbein nimmt seine Leser auf eine originelle Expedition durch die Heilige Schrift mit. Hierbei glaubt er, wichtige Grundsätze einer gesunden Ernährung zu finden. Gesund essen mit der Bibel ist daher Thema seines Buches „Brot und Wein“.

Walter-Jörg Langbein stammt aus Deutschland und studierte evangelische Theologie. Schon lange bereist er die Welt auf der Suche nach den großen Geheimnissen der Geschichte. Keine Frage, dass der Weltenbummler hierbei auch immer wieder interessante Entdeckungen macht, die er zwischendurch in mittlerweile rund 30 Sachbüchern für sein Leserpublikum aufbereitet hat.

„Ein Himmlisches Mahl!“
Dieses Mal lädt uns der Bibelexperte auf eine besonders interessante Expedition ein: Auf einer Zeitreise tausend Jahre zurück in die Vergangenheit in das „Land, wo Milch und Honig fließen“, quer durch das Alte und Neue Testament. Die Originalität seines Beitrags liegt allerdings nicht nur in den akribisch genauen Bibelinterpretations-Passagen (die sich quer durch sein ganzes Buch erstrecken) sondern auf den gewählten Fokus seiner „Bibelexpedition“. So behauptet Langbein, dass die Heilige Schrift uns viel über gesunde Ernährung verrät.

Back to the roots!
„Der Bestsellerautor zeigt, wie leicht es ist, zu einer ursprünglichen Ernährungsweise zurückzukehren und dabei den vollen Genuss der „Gartenapotheke Gottes“ auszuschöpfen.“ Gesund essen mit der Bibel: Mit Rezepten von damals und vielen Tipps für eine ausgewogene Ernährung können seiner Meinung nach Zivilisationskrankheiten vorgebeugt und das persönliche Wohlfühlgewicht erreicht und gehalten werden. Alles was man hierfür wissen muss, steht dem Autor zufolge in der Bibel! Deswegen finden sich in seinem Buch unter anderem Rezepte für ein vitaminreiches „Hesekiel-Brot“, für nahrhafte Gemüsegerichte aus dem Garten Eden oder Diätvorschläge nach der biblischen Fastenweise.

Von allem ein bisschen
Langbeins Ansatz für eine gesunde Ernährung ist sicherlich originell. Allerdings ist nicht wirklich ersichtlich, was nun tatsächlich die Ansprüche seines Buches sind: Ernährungsratgeber, Diätvorschläge, Kochrezepte, historische Erkenntnisse, bibelwissenschaftliche Einsichten? - Von allem darf ein bisschen was mit hinein, aber nichts in einem wirklich zufrieden stellendem Ausmaß. Irritierend ist aber vor allen sein Grundsatz- Argument, das sich durch sein ganzes Buch zieht: „Weil es genau so im „göttlichen Schöpfungsplan“ beschrieben wird!“ - kann für so manchen ein überzeugendes Argument darstellen, muss es aber sicherlich nicht. - Denn das ist ja wohl eher eine Glaubensfrage! (red)

Rezept-Tipp von Walter-Jörg Langbein:

Hesekiel-Brot

2 Päckchen Hefe aufgelöst in einer halben Tasse warmes Wasser
8 Tassen Weizenmehl
4 Tassen Gerstenmehl
2 Tassen Sojabohnenmehl
1/2 Tasse Hirsemehl
3/4 Tasse Dinkelmehl
1 Tasse gekochte, zerstampfte Linsen
3 EL Olivenöl
1 1/2 Tassen warmes Wasser
1 EL Salz
1 EL Honig
Öl zum Fetten des Bleches

Heizen Sie den Backofen zunächst auf 190 Grad Celsius vor. Lösen Sie die Hefe in Wasser. Die Mixtur lassen Sie etwa 10 Minuten stehen. Währenddessen vermengen Sie die verschiedenen Mehlsorten miteinander. Pürieren Sie die Linsen mit etwas Öl und etwas Wasser im Mixer. Geben Sie den Brei mit dem restlichen Wasser in eine große Schüssel. Mengen Sie langsam einen Teil Mehlmischung - etwa zwei Tassen - bei. Jetzt rühren Sie die Hefemasse ein. Danach geben Sie die restliche Mehlmenge und Salz dazu. Die Masse durchkneten, bis sie schön glatt ist. Lassen Sie den Teig in einer mit Öl bepinselten Schüssel bis zum doppelten Volumen aufgehen. Formen Sie den Teig auf 4 Brotlaibe. Lassen Sie ihn erneut gehen. Anschließend backen Sie diese 45 Minuten lang auf einem eingefetteten Blech oder in eingefetteten Pfannen.