Neue Erkenntnisse von Ahnenforschern: Kommen Ahnen von Bush aus Schweden?

Mans Andersson 1639 aus Göteborg ausgewandert

Ahnenforscher haben angeblich bisher unbekannte Vorfahren von US-Präsident George W. Bush (59) in Schweden ausfindig gemacht. Wie die Zeitung "Svenska Dagbladet" berichtete, soll der mächtigste Mann der Welt vor zehn Generationen einen Ahnen namens Mans Andersson aus Göteborg gehabt haben, der im Oktober 1639 als einer der ersten Schweden in die Neue Welt auswanderte.

Andersson gründete dort mit Landsleuten am Delaware im heutigen, nach dem Fluss benannten US-Bundesstaat die Kolonie "Nya Sverige" (Neues Schweden).

Dem Zeitungsbericht zufolge hat sich die Familie Bush über das Weiße Haus "äußerst interessiert" an den neuen Erkenntnissen von Ahnenforschern der "Schwedischen Kolonialgesellschaft" gezeigt. Andersson sei die älteste bisher bekannte "europäische Wurzel" des Präsidenten. (apa)