Neue Chance für den Rebell: ÖFB-Teamchef
Hickersberger begnadigt Legionär Scharner

NEWS.AT EXKLUSIV: Entscheidung fiel nach Telefonat ÖFB-Coach glaubt jetzt auch an Gewinn des EM-Titels

Knalleffekt bei Österreichs Nationalteam: Wie news.at aus Insider-Kreisen exklusiv erfuhr, ist Teamchef Josef Hickersberger endgültig über seinen Schatten gesprungen und hat Rebell Paul Scharner begnadigt. Nach einem über fünf Stunden andauernden Telefonat kam der ÖFB-Coach zu dem Entschluss, dem reuigen England-Legionär noch eine Chance zu geben.

In dem Gespräch wurden nochmals alle Streitpunkte diskutiert und letzte Unklarheiten ausgeräumt. Der Wigan-Profi beteuerte, er wolle sich in die Mannschaft integrieren und nun zu einem richtigen Teamplayer für Österreich werden.

Hickersberger nahm die Entschuldigung im Namen aller Nationalspieler letztlich doch an. In einem ersten Statement verwies der Teamchef darauf, dass man sich mit dem Einsatz von Scharner nun gute Chancen auf einen Einzug ins Viertelfinale und sogar auf den EM-Titel ausrechnen darf. (red)

Was glauben Sie? Ist die Rückkehr von Paul Scharner ins Team ein April-Scherz oder nicht? GLEICH ABSTIMMEN (siehe Kasten)!