Neue Brüste, neues Glück! US-Pornostar fordert Schwarzenegger in Kalifornien

Gouverneurswahl: Mary Carey kandidiert wieder

Mit neuen Brüsten und in ungewohnt zurückhaltender Garderobe will US-Pornostar Mary Carey einen zweiten Anlauf auf den Gouverneursposten Kaliforniens nehmen und im November gegen Amtsinhaber Arnold Schwarzenegger antreten.

Sie wolle sich erneut zur Wahl stellen, sagte Carey am Mittwoch und läutete ihre Wahlkampagne in Los Angeles ein. "Ich denke, ich bin jetzt ernster", sagte sie in einer Anspielung auf ihren ersten Versuch 2003, als Schwarzenegger gewählt wurde. Die neue Seriosität sei sowohl an ihrer cremefarbenen Kleidung, wie auch an den teils braungefärbten Haaren zu erkennen. "Brünette werden ernster genommen", sagte Carey.

Die 164.000 Unterschriften, die zur Registrierung als unabhängige Kandidatin erforderlich seien, werde sie wohl nicht erreichen, sagte der Pornostar. Deswegen hoffe sie, dass möglichst viele Kalifornier ihren Namen dennoch auf den Wahlzettel schreiben würden und auf diese Weise ihre Stimme für sie abgäben. Um ihre Klientel - vorwiegend junge Männer - zu erreichen, plane sie eine Tour durch die Hochschulen des US-Bundesstaates.

Auch die Wahlkampagne wird Carey zufolge von einem Studenten geleitet. Ihr künftiger Mann, Harry Shevlin, kümmere sich um die Werbung. Für seine Mühen werde Shevlin reichlich belohnt: "Mit Sex."

(apa/red)