NBA von

20. Siege in Folge für Miami

Heat schlagen Philadelphia mit 98:94. Lakers verlieren Kobe Bryant mit Verletzung.

Ein Fan hält ein Bild von LeBron James hoch © Bild: Reuters/Shaffer

Miami Heat hat am Mittwoch mit dem 98:94-Erfolg in Philadelphia den bereits 20. Sieg en suite in der NBA gefeiert. Das Team aus Florida, für das LeBron James 27 Punkte, 8 Assists sowie 7 Rebounds und Dwyane Wade 21 Zähler verbuchte, ist erst der fünfte NBA-Club, der eine solche Marke erreicht hat. Den Rekord halten die Los Angeles Lakers, die 1971/72 sogar 33 Spiele in Serie gewonnen hatten.

Für die Lakers lief es diesmal nicht nach Wunsch: Ihr Superstar Kobe Bryant zog sich bei der 92:96-Niederlage in Atlanta eine offenbar schwere Knöchelverletzung zu. Der 34-jährige Shooting Guard knickte kurz vor dem Spielende nach einem Wurf mit dem linken Fuß um, als er auf dem Schuh von Dahntay Jones landete. Bryant beschuldigte anschließend seinen Gegenspieler, den Fuß absichtlich dort platziert zu haben.

Der Lakers-Topscorer verließ den Platz humpelnd und musste die letzten Sekunden der Partie von der Bank verfolgen. Zuvor hatte er 31 Punkte für die Gäste aus Kalifornien erzielt. Laut Club-Sprecher John Black fällt Bryant für unbestimmte Zeit aus.

Mittwoch-Ergebnisse der NBA
Philadelphia 76ers - Miami Heat 94:98
Washington Wizards - Milwaukee Bucks 106:93
Indiana Pacers - Minnesota Timberwolves 107:91
Atlanta Hawks - Los Angeles Lakers 96:92
Boston Celtics - Toronto Raptors 112:88
Oklahoma City Thunder - Utah Jazz 110:87
Houston Rockets - Phoenix Suns 111:81
Sacramento Kings - Chicago Bulls 121:79
Golden State Warriors - Detroit Pistons 105:97
Denver Nuggets - New York Knicks 117:94
Los Angeles Clippers - Memphis Grizzlies 85:96

Kommentare