NBA Playoff von

Lakers stehen vor dem Aus

Oklahoma und Spurs stehen vor dem Einzug ins Finale der Western Conference

NBA Playoff - Lakers stehen vor dem Aus © Bild: Reuters

Den San Antonio Spurs und Oklahoma City Thunder fehlt nur noch ein Sieg zum Einzug ins Western-Conference-Finale der National Basketball Association (NBA). Die Spurs feierten am Samstag einen 96:86-Erfolg bei den Los Angeles Clippers und führen damit in der "best of seven"-Serie schon 3:0. Die Thunder-Equipe stellte mit einem 103:100-Sieg bei den Los Angeles Lakers auf 3:1.

Nur 24 Stunden nach der ersten Play-off-Niederlage in dieser Saison (96:99) rehabilitierte sich das Team aus Oklahoma City mit dem Triumph im mit knapp 19.000 Fans ausverkauften Staples Center. Damit können Russell Westbrook (37 Punkte), Kevin Durant (31 Punkte und 13 Rebounds) und Co. bereits in der Nacht auf Dienstag vor eigenem Publikum den Aufstieg fixieren. Bei den Lakers agierte lediglich Superstar Kobe Bryant (38 Punkte) herausragend.

Bereits sieben Stunden vor diesem Duell bezogen die Clippers im Staples Center gegen Titelfavorit San Antonio die nächste klare Niederlage, obwohl sie im zweiten Viertel bereits mit 24 Punkten geführt hatten. Der 30-jährige Franzose Tony Parker (23 Punkte und 10 Assists) und der 36-jährige Routinier Tim Duncan (19 Punkte und 13 Rebounds) führten die Gäste aus Texas einmal mehr an. Für San Antonio war es der 17. Sieg en suite. Nummer 18 sollte bereits in der Nacht auf Montag erneut in Los Angeles folgen und den Aufstieg bringen.
NBA-Ergebnisse - Play-off

NBA - Western-Conference-Halbfinale ("best of seven"):
Los Angeles Clippers - San Antonio Spurs 86:96 (Stand in der Serie: 0:3)
Los Angeles Lakers - Oklahoma City Thunder 100:103 (1:3)