NBA in heißer Phase: Chicago Bulls schlugen
zum Playoff-Auftakt NBA-Champ Miami

Toronto verlor daheim gegen New Jersey mit 91:96 Detroit feierte erwarteten Heimsieg gegen Orlando<br>Houston kam gegen Utah zu 84:75-Sieg

NBA in heißer Phase: Chicago Bulls schlugen
zum Playoff-Auftakt NBA-Champ Miami

Titelverteidiger Miami Heat hat zum Playoff-Auftakt der nordamerikanischen Basketball- Liga NBA bei den Chicago Bulls eine knappe 91:96-Niederlage hinnehmen müssen. In den weiteren Spielen besiegten die New Jersey Nets die Toronto Raptors auswärts 96:91, die Detroit Pistons kamen daheim gegen Orlando Magic zu einem 100:92-Sieg und die Houston Rockets besiegten Utah Jazz 84:75.

Chicagos Luol Deng war mit 33 Punkten und acht Rebounds der Mann des Spiels bei dem ersten Aufeinandertreffen mit Miami in der "Best- of-Seven-Serie". Miamis Superstar Shaquille O'Neal kam in seinem 195. Playoff-Spiel in der NBA nur auf 19 Punkte und wurde noch dazu drei Minuten vor Schluss nach seinem sechsten persönlichen Foul ausgeschlossen. Damit haben die Bulls am Dienstag im zweiten ebenfalls in Chicago ausgetragenen Spiel die Chance mit einem Sieg einen weiteren Schritt in Richtung erstmalige Qualifikation für das Eastern-Conference-Halbfinale seit 1998 zu machen.

Die Toronto Raptors unterlagen in ihrem ersten Playoff-Spiel seit fünf Jahren den New Jersey Nets im "Air Canada Centre" mit 91:96. Richard Jefferson avancierte für die Gäste mit 28 Punkten zum Matchwinner. Zu einem erwarteten Heimsieg kamen hingegen die Detroit Pistons. Das Topteam des Ostens feierte gegen Orlando Magic einen 100:92-Erfolg, wobei Chauncey Billups und Richard Hamilton mit jeweils 22 Zählern die besten Detroit-Werfer waren.

Im einzigen Samstagsspiel des Western-Conference-Viertelfinale nutzten die Houston Rockets ihren Heimvorteil und besiegten Utah Jazz mit 84:75. Zwar führten die Gäste zur Halbzeit mit 42:33, doch Houstons 27-jähriger "Schütze vom Dienst", Tracey McGrady, drehte die Partie im zweiten Durchgang (22 Punkte) noch zu Gunsten der Texaner. Bester Werfer der Rockets war aber der Chinese Yao Ming mit 28 Zählern.

Cleveland gewann gegen Washington
Die Cleveland Cavaliers haben zum Auftakt des NBA-Playoffs gegen die Washington Wizards mit 97:82 vor eigenem Publikum gewonnen. Cleveland führt damit in der "Best-of-Seven-Serie" im Viertelfinale der Eastern Conference mit 1:0. (apa/red)