NBA von

Kobe Bryant ist "sehr frustriert"

"Wir finden immer Wege, Spiele zu verlieren", jammert der Lakers-Star

Kobe Bryant von den LA Lakers © Bild: Reuters/Waugh

13 Niederlagen in 22 Saisonspielen - die Los Angeles Lakers kommen in der NBA nicht aus ihrem Tief. Zuletzt setzte es eine 94:100-Pleite bei Nachzügler Cleveland Cavaliers. Kobe Bryant war daraufhin "sehr frustriert" und jammerte: "Wir finden immer Wege, Spiele zu verlieren."

"Das ist eine der herausforderndsten Phasen meiner 17-jährigen Karriere, und eine der rätselhaftesten. Wir haben das Talent und die Mannschaft, um Erfolg zu haben. Aber wir schaffen es nicht", sagte der seit 1996 für die Lakers agierende 34-Jährige. Nach acht Pleiten in den jüngsten elf Spielen befindet sich der 16-fache Champion in der Westen Conference aktuell nur auf dem viertletzten Platz.

Beim Lokalrivalen läuft es hingegen rund. Die Los Angeles Clippers feierten durch ein 94:89 bei den Chicago Bulls bereits den siebenten Sieg in Serie. Eine derartige Serie hat der traditionell im Schatten der Lakers stehende Club seit der Saison 1991/92 nicht mehr geschafft.

NBA-Ergebnisse vom Dienstag
Brooklyn Nets - New York Knicks 97:100
Cleveland Cavaliers - Los Angeles Lakers 100:94
Detroit Pistons - Denver Nuggets 94:101
New Orleans Hornets - Washington Wizards 70:77
Chicago Bulls - Los Angeles Clippers 89:94

Kommentare